SONNEN SEITE


Aktuelle Ereignisse aus der Sonne

KLICK zum momentanen Spaceweather:    <SPACEWEATHER>


Rosa-Aurora bei SunSpot-Minimum  23.11.2017

 

Obwohl die Sonne keine Sonnenflecken hatte und ein Aktivitäts-Minimum aufweist, ist am Himmel über Tromsö  (Norwegen) ein bemerkenswerter "Rosa-Aurora-Ausbruch" entstanden, den Frank Meissner in den 22 Sekunden seines Bestehens aufgenommen hat. "Plötzlich wurde das ganze Tal weiß, - mit einem Hauch von pink."  - Diese Aurora-Phänomene traten öfters auf und sie waren so hell wie Autoscheinwerfer. Die meisten Aurora sind grün, - verursacht durch energiereiche Partikel aus dem Wertraum. Sie erreichen Sauerstoffatome in Schichten von 1 - 300 Kilometer über der Erde. Pink erscheint die Aurora, wenn energiereiche Partikel in Bereiche bei 100 Km und darunter Stickstoffmoleküle treffen! - ein fleckenlose Sonne, die neue Ursachen und Wirkung erzeugt!

---------------------------------------------------------------------------------------------------hvA--

Blaue Aurora  28.10.2017

Rund um den Polarkreis sehen die Menschen fast jeden Abend grüne Auroras. Es ist nichts, worüber man nach Hause schreibt. Blaue Auroras hingegen sind sehr ungewöhnlich. Deshalb ist dieses Foto, das letzte Nacht von Lights over Lapland Reise-führer Oliver Wright in Abisko, Schweden, aufge-nommen wurde, so bemerkenswert. Es war total blau ", sagt Wright, ein erfahrener Führer, der zig geomagnetischer Stürmen miterlebt hat." Ich habe noch nie etwas Ähnliches gesehen! "

In Auroras ist Blau ein Zeichen von Stickstoff. Energiereiche Partikel, die ionisierten molekularen Stickstoff (N2 +) in sehr großer Höhe treffen, können ein kaltes azurblaues Glühen erzeugen, das meistens bei starken geomagnetischen Stürmen auftritt. Gestern Abend war die geomagnetische Aktivität jedoch nicht intensiv.

 

Conral Hole  27.10.2017

Coronal Hole entstehen normalerweise bei Sonnenflecken Minimas (an den Polregionen) und Maximas (auch in den Breitengraden). Seit Anfang des Jahres begleiten und die Coronalen Hole, die Regionen auf der Sonne bezeichnen, aus denen die Sonnenwinde nicht im Magnetfeld der Sonne strömen, sondern direkt in den interplanetaren Raum! - Dreht sich eine CH zum Erdorbit, so wird die Erde von den energeti-schen Teilchen getroffen. Je größer die CH ist, desto länger ist die Dauerbelastung von solarkosmischer Strahlung, deren Einfluß sich auf Erdkern, Atmosphäre und auch auf den Menschen sowie Tiere und Pflanzen auswirkt! - 


EXO-Komet fliegt auf Sonne zu  26.10.2017

Tief im Inneren des Merkur taucht der unge-wöhnliche Komet 96P/ Machholz in Richtung Sonne. Bei der nächsten Annäherung am 27. 10 wird er durch die Schwerkraft der Sonne, nur 0,12 AU vom Stern, fliegen. Coronagraphs an Bord der umkreisenden Solar und Heliospheric Observatory (SOHO) überwachen den Vorbei-flug. Der Komet 96P kommt alle 5,24 Jahre. Es handelt sich um einen neueren Kometen der häufig Sonnenstöße auslöst. Während eines ähnlichen Vorbeiflugs im Jahr 2002 beobachtete SOHO zwei winzige Fragmente vor dem Hauptkern. Dies bedeutet, dass der Komet sich aktiv weiterentwickeln kann und während des Tauchgangs in dieser Woche mehrere Fragmente abwerfen könnte. - Eine im Jahr 2008 veröffentlichte wissenschaftliche Studie ergab, dass 96P/Machholz "extrem anomale molekulare Abundanzen" aufweist. Chemisch gesprochen, ist es nicht wie andere Kometen, die auf die gleiche Weise untersucht wurden. Man vermutet, das er aus einem anderen Sonnensystem in den Weltraum geschleudert und später von der Gravitation unserer Sonne erfasst wird. - Wir bleiben dran! -