Holistic Art e.V. Redaktion

Der aktuelle Tag auf einer Seite ...


Willkommen zu den aktuellen Tagesgeschehnissen, - im Nachfolgenden: 

1 - Wetter        2 - Erdbeben        3 - Sonne        4  Vulkane      5. Gesellschaft .......

 

Tages-Level: ORANGE

 

"Grün" - Normal   *    "Gelb" - Unruhig   *  "Orange" - sehr Unruhig   *   "Rot"  -  globale Unruhe  *   "Violett"  -  globale Gefahr 


Donnerstag

29 März 2018

Summary                     25 - 27 März

Doomsday Glock

Zur "Timeline" der Bulletin of the Atomic Scientists  <Klicken>
Zur "Timeline" der Bulletin of the Atomic Scientists <Klicken>

Seuchen



Wir sind ein Informations-Verein und berichten NUR über absolut "koschere" und bewährte Produkte, die halten was sie versprechen wovon wir uns in der Redaktion überzeugen. Wenn wir Produkte vorstellen, dann erhalten wir vom Hersteller eine kleine Spende, welche uns bei der Selbsterhaltung hilft, - dem Kunden hilft es ebenfalls zur Gesundheitserhaltung und den innovativen Qualitäts-stoff-Unternehmen ist ebenfalls geholfen, weiter zu expandieren ... . - Win-Win, - das macht Sinn! 

Aus den wissenschaftlichen

Forschungen des Biologen Mit

Biochemie Hans Rausch. 

 

Die giftfreie Formel bei Verspannung, Schmerz,

Schwellungen, Prellungen, Frakturen und Entzündungen wie Rheuma, Arthritis, .... 

 

Mit wenig VIEL erreichen!

Zum Shop auf Bild <Klicken>
Zum Shop auf Bild <Klicken>




Zur Quelle auf Logo <Klicken>
Zur Quelle auf Logo <Klicken>

Störfall in Cernavoda! -

Heute gab es eine "automatische Abschaltung" im rumänischen Atom-kraftwerk Cernavoda, das in den 80-er Jahren vom kanadischen Unternehmen Atomic Energy of Canada Ltd. mit 2 Schwerwasser-Reaktoren je 700 MW Leistung, erbaut wurde. Das inzwischen in die Jahre gekommene AKW hatte schon einmal einen "Ausfall" im Januar 2013. Damals wie heute verkündet der Betreiber Nuclearelectrica, dass alles "normal" wäre, - kein Grund zur Besorgnis .... . Wirklich? - Bereits am 25.3.2018 wurden die Reaktoren heruntergefahren und auch hier handelte es sich um einen "elektronischen" Ausfall. Das Kraftwerk liegt an der Donau und auch wenn der Mensch Grenzen zieht, so kennt die Natur diese nicht, - sie ist grenzenlos! - 

 

 


Petition: Foodwatch

 

Zucker ist neben weißem Mehr ein hoch toxisches Stoffwechselgift, - ein Initiator für viele schwere Krankheiten! - Die Lebensmittelindustrie, allen voraus Nestle, Danone oder Coca Cola und alle weiteren verwenden ihn im Übermaß und leisten somit die Vorbereitet für die blühende Krankheitsindustrie. Die Britische Regierung hat einen Riegel davor geschoben, in dem sie die Produkte nach ihrem Zuckergehalt versteuert! - Je mehr Zucker, desto teurer wird es für den Hersteller und so zeigt sich diese Maßnahme als wirksam, den Zucker aus den Industrie-Nahrungsmitteln drastisch zu senken (siehe Bild). Die Deutsche Bundesregierung hingegen unterläßt es, im Sinne der Gesundheit ihrer Schutz- befohlenen zu handeln und so muss man den Herrschaften mit einer Unterschrift auf die Sprünge helfen! - 

 

 

Zur PETITION auf Logo <Klicken>
Zur PETITION auf Logo <Klicken>

Zur Quelle auf Logo <Klicken>
Zur Quelle auf Logo <Klicken>

Die Situation spitzt sich zu, - die Russen beginnen ihre Ankün-digung umzusetzen und schließen neben der Ausweisung von US Diplomaten auch das US Konsulat in St. Petersburg! - Wer hätte das gedacht, dass wir noch einmal so nahe an einen Krieg kommen! - 

 

 

 

Zum Artikel auf Logo <Klicken>
Zum Artikel auf Logo <Klicken>

Beweise für die Mitwirkung Russlands hat man hingegen immer noch nicht, auch wenn man jetzt weiß, wo Skripal das Gift höchst wahrscheinlich abbekommen hat. Doch das Kind ist nun "in den Brunnen gefallen" und  bei dem bestehenden Druck auf die Briten wird es fast unmöglich, im Falle einer russischen Unschuld, diese auch zuzugeben! - Verzwickte Situation! -  


kam soeben rein ...

Zur Quelle auf Logo <Klicken>
Zur Quelle auf Logo <Klicken>

Kosovo-Konflikt bricht erneut auf! -

Die Situation im Norden des Kosovos hat sich dramatisch zugespitzt, als die albanischen Spezialkräfte den serbischen Minister für den Kosovo und Metochien, Marko Duric, festnahmen. In der Stadt Mitrovica, wo überwiegend Serben leben, klang das Alarmsignal, und die Menschen versammelten sich vor einer Brücke über den Fluss Ibar, um Barrikaden zu bauen. Belgrad ist empört über die Untätigkeit der EU, die mit Puigdemont und russischer Isolation-Politik  beschäftigt zu sein scheint und kein Interesse zeigt, einzugreifen. - Kein Wunder dass die Serben sich nun an Russland wenden, um mit militärische Unter-stützung gegen die Aggressionen aus dem Kosovo vorzugehen. Ein weiterer Kriegsschauplatz, denn die Spannungen zwischen den Völker-gruppen sind nie wirklich ausgeheilt! -

 

 

 

 

 

 


 

Von den ursprünglichen 8,5 Tonnen werden nach Ansicht der Experten etwa 3,5 Tonnen in die Atmosphäre eintreten und verglühen. Gemäß  Berechnungen, wird sich der Weltraumschrott entlang der 43. Breitengrades verteilen, wonach für Deutschland und Europa keine Gefahr besteht. Da die Teile aus einer Höhe von "nur" 350 Km niedergehen, ist die Fallgeschwindigkeit zu gering, als dass einzelne Teile Krater hinterlassen würden. Doch wie immer ist die Gefahr erst gebannt, wenn sie vorbei ist und wer weiß, was man alles in den diesjährigen Osternestern alles finden wird, sofern man sie in winterlichen "Outdoor" Verstecken verteilt ...... . - 

 

 

 

 

 

Zum Artikel auf Logo <Klicken>
Zum Artikel auf Logo <Klicken>

Zum Artikel auf Logo <Klicken>
Zum Artikel auf Logo <Klicken>

 

Schamlos und nur um des Geldes Willen gräbt Nestle den ärmsten der Armen das Wasser ab, - in Afrika, - in Mexiko und überall dort, wo man sich nicht wehren kann gegen Korruption und kranhaftes Gewinnstre-ben. Nun sind sie mit ihrem "Baby-Futter" ins Visier der Kritik geraten, wo wieder einmal viel versprochen und nichts gehalten wird. Allerdings ist die Erstnahrung der Kinder zu wichtig, als dass man weiterhin mit irreführenden Lügen, Minderwertiges als Qualität ausloben dürfte. Der Mangel an zugesicherter Qualität hat bereits zu vielen Erkrankungen bei Baby's geführt! - 

 

 

 

 



Welt-Wetter

Zur Website auf Logo <Klicken>
Zur Website auf Logo <Klicken>

Wetter

Auf Logo <Klicken>
Auf Logo <Klicken>

Unwetter

Zu Meteo auf Logo <Klicken>
Zu Meteo auf Logo <Klicken>

Schwere Unwetter Überschwemmungen und Tornados toben in Texas! -

Gestern und heute tobten schwere Unwetter in Südtexas mit extremen  Regenmengen, welche die bestehenden "Rekorde" signifikant erneu-erten. In San Anonio fiel am 29.3.1922 die Rekordmenge von 66,8 mm; - der heutige Rekord:  89 mm! - Ähnliche Höchststände stellten sich nahezu überall ein,  - am höchsten war der Rekord am Austin-Berg-strom Airport. - Der alte Rekord aus dem März 2012 lag bei 68,3 mm. Heute maß man dort 152 mm, - der alte Rekordniederschlag hat sich mehr als verdoppelt. Allein um San Antonio mussten 45 Strassen wegen Überflutung gesperrt werden. Jetzt zieht das wasserreiche Sturmtief ab in Richtung Mississippi, bevor es dann in den Atlantik abregnet! - Doch kein Zeichen von Entwarnung, neue Stürme sind unterwegs, die ebenfalls wieder viel Wasser, Sturm und vereinzelte Tornados im Schlepptau mit sich führen. - 

 

 

 

 

 

Zum Artikel auf Bild Klicken>
Zum Artikel auf Bild Klicken>

Zum Artikel (eng.) auf Logo <Klicken>
Zum Artikel (eng.) auf Logo <Klicken>

Florida: Trockenheit und Dürre lässt Brandgefahr steigen! -

Obwohl Kälte und Schnee die USA im eisigen Griff hält, ist es an der Atlantik Küste trocken und heiß, so dass beste Voraussetzungen für Brandherde von Florida bis nach South Carolina geschaffen werden, zumal es auch noch sehr stürmisch ist, während der knochentrockenen Dürre.  Der Atlantik verändert seine  Strömungen, was zu gefährlichen Brandungen und Sog-Strömungen an den Küsten führt, vor denen die Behörden eindrücklich warnen! - 

 

 

 

 

 


Extrem-Regen und Überflutungen in Queensland/Australien! -

In den letzten 24 - 48 Stunden hat EX-TS "NORA" sintflutartige Regen-fälle nach Queensland in Australien gebracht, - vielerorts verdoppelte sich der durchschnittliche Niederschlag! -  200 mm Wasser fielen im Mittel binnen  24 Stunden vom Himmel und es ist nicht verwunderlich, dass es  bei dermaßen Wassermengen zu großflächigen Überschwem-mungen kommt und es gibt keine Entspannung; - am Dienstag kommen die Tiefausläufer von "TS" Iris und man erwartet weitere 50 - 100 mm Wasser, was die ohnehin schon dramatische Lage noch zusätzlich anheizt. - 

 

 

 

Zum Artikel auf Logo <Klicken>
Zum Artikel auf Logo <Klicken>

Zum Artikel (eng.) auf Logo <Klicken>
Zum Artikel (eng.) auf Logo <Klicken>

USA: Ostern mit Sturm & Schnee

 

Der  veränderte Jetstream bringt den USA zu Ostern ein heftiges Starksturmband, das sich durch die gesamte USA zieht und vom Norden kommend auf einen polaren Kaltluftstrom trifft, was zu heftigen Unwettern mit viel, viel Schnee führen wird. Ein Phänomen, das den USA das ganze Jahr über erhalten bleiben kann, sollten die Jetstreams ihre Ausrichtung beibehalten! - 

 

 

 


USA/Colorado: Arktisches Klima will nicht gehen!

Fast schon apokalyptisch, in jedem Fall aber alles andere als Normal ist das Wetter in den USA. In Colorado  sind erneut Schneemassen nieder gegangen und hinterließen vereiste oder zugeschneite Strassen und wo es noch frei ist, verschütten Lawinen, bzw. Erdrutsche die Strassen. Die Veränderung der Jetstreams mit ihren polaren Klimaveränderungen scheinen immer mehr eine neue Norm des sich verändernden Klimas zu werden, von der auch Europa nicht ausgenommen ist! 

 

 

 

 

 

 

Zum Artikel auf Logo <Klicken>
Zum Artikel auf Logo <Klicken>


Heute  2.840    Beben > M1.+

Vortag 2.766   Beben > M1.+ 

 

 

SUMMARY Tag:  23:59 Beben > M3.+   31


Beben M5.+

Beben > M5.x    09

5.0  New Britain Reg.    07:31

5.0  Neu Guinea              16:06

5.8  Salomonen               18:51

5.3  New Britain Reg.    21:38

5.1  New Britain Reg.     21:50

5.0  New Britain Reg.    22:15

5.3  New Britain Reg.    22:51

5.7  Tadschikistan      .   22:54

5.0  Honshu Ciast     .    23:17 


Beben > M6.x    00

6.x   --------

 

Beben M4.+

Beben > M4.x   24


Beben > M7.x   01

7.x  New Britain        21:25

Tiefe > 100 Km

06 Beben > 100 Km

100 - 200 Km       05

201 - 599 Km        01

> 600 Km               00

 



New Britain  M7.0! -

Das hat sich angekündigt und es gibt wieder einmal unterschiedliche Angaben zur Magnitude. Ich bleibe bei den Werten der Europäischen Gesellschaft CSEM/EMSC und da war die Magnitude 7.0 aus einer Tiefe von 60 Km, der klassischen Subduktionsschicht. Im Umkreis von 10 Km waren etwa 1000 Menschen stark durchgeschüttelt worden. Innerhalb 100 Km waren es gut 80 000 Men-schen die das Beben mit moderater Stärke erlebt haben.-

Es gibt noch eine Vielzahl an schweren Nachbeben der Stärke > M5.+ - der Ausgang der Bebenserie bleibt noch offen und im Golf von Alaska rumort es auch! - 

 

 

 

Zum Artikel auf Logo <Klicken>
Zum Artikel auf Logo <Klicken>

Schweres Beben mit M5.8 am Salomonen Inselbogen! -

Die ursprünglich abtauchende ozeanische Platte wird nach Abriß und Absinken der subduzierten Lithosphäre (slab break-off) unter dem Inselbogen zur Oberplatte, während das im ursprünglichen backarc gebildete Randmeer nun zur abtau-chenden Platte wird. Durch Subduktions-Rollback driftet der ursprüngliche Inselbogen auf den Ozean hinaus, nach Subduk-tionsumkehr bewegt sich der neue Bogen durch Subductios-Rollback des früheren Randmeeres in entgegengesetzte Richtung und kann nach dessen vollständiger Subduktion mit dem Kontinent kollidieren. So sind im Westpazifik die meisten Inselbogensysteme auf die pazifische Platte (Unterplatte) gerichtet; - Inselbögen wie Salomonen, Taiwan und Neukale-donien zeigen umgegehrte Polarität und von denen verzeichnen wir derzeit hohe Aktivitäten. Bereits gestern Abend haben die Salomonen mit ebenfalls M5.8 gebebt und auch New Britain, das auf der Verlängerung dieser Störzone liegt, gab es heute M5.0, ebenso in Neu Guinea. Die Bewegung unserer vielen Lithosphäre-Platten, sowie die Kräfte die sie antreiben sind sehr komplex, weswegen ich ein gut verständliches Video zum Artikel anhänge, damit man tiefer in diese hoch interessante Wissenschaft einsteigen kann. - 

 

 



Sonne

Space Weather

Warnings

Das Weltraum-Wetter

Aktuelle Sonnen Daten

Summary

28.03.2018

Schumann-Frequenz 21:00

Die weißen "Spikes" sind Störungen! -


Schwache Sonne - Tag 10 in Folge ohne Sonnenflecken! -

Keine Sonnenflecken - so gut wie keine geomagnetisch Aktivität aber einen Elektronen-Sturm, der die Erde mit verdichteten 2 MeV Partikeln trifft, - dazu ein komplexes Netzwerk aus Coronal Holes welche die Erde dauerhaft mit teils ionisierender Strahlung treffen. Alles deutet darauf hin, dass wir demnächst einen heftige Eruption zu erwarten haben, da die Sonne schon viel zu lange keine "Energie", die sich in ihrem Inneren ansammelt hat, mehr abgegeben hat. Die prall vollen Konfektions-Cluster unter der Corona müssen sich entladen, sobald sie eine kritische, bzw. selbst entzünde Masse erreicht haben! - 

 

 


Zum Artikel (eng.) auf Logo <Klicken>
Zum Artikel (eng.) auf Logo <Klicken>

Das war absehbar: Elektrische Geräte bekommen immer mehr Fehlfunktionen, weil die Sonne inzwischen starke Schwankungen im Energiefluss aufweist. Handy, Compu-ter oder wie im aktuellen Fall, "autonome" Autos sind davon betroffen und wer weiß, vielleicht gehen auch die Reaktorausfälle des rumänischen AKW auf die Rechnung der Sonne, die heute übrigens nicht geizig ist mit hoch energetischen 2 MeV Elektronen, die uns mit einer Dichte von mehr als 43 000 pfu ( pfu particle flux units or particles⁄sr· cm2·s) treffen. Durch Protonen-Verschiebungen aufgrund ausbleibender Sonnen-Flares, können derlei Vorkommen nun vermehrt auftreten und man sollte sich Gedanken machen, wie man sich davor schützen kann!

 

 

 


Vulkane aktiv:   170

42 Vulkane --> 5 Eruption heute

48 Vulkane --> Ausbruchswarnung 

80  Vulkane --> Ongoing                             

Zur Vulkan-Seite auf Logo <Klicken>
Zur Vulkan-Seite auf Logo <Klicken>

Vulkane heute

Popocatépetl, Dukono, Aoba, Sakurajima, Sabancaya, Suwanose-jima, ...

 

Aschewarnungen:  22 

 

Vulkan Karte aktuell

Vulkane Live!


VULKAN-REPORT auf Logo <Klicken>
VULKAN-REPORT auf Logo <Klicken>

Der Report vom 21.3 bis 27.3 zeigt ein hohes Niveau mit sechs neuen aktiven Vulkanen. Daneben sind 12 Vulkane im "Ongoing" Betrieb mit (un-)regelmäßigen kleineren bis moderaten Eruptionen. - Die meisten der Vulkane stehen im täglichen Vulkan-Monitor auf unserer Seite, mehr über die anderen Vulkane im Vulkan-Report ... 

 

 

Zum Artikel (eng) auf Logo <Klicken>
Zum Artikel (eng) auf Logo <Klicken>

Einer der 12 Vulkan-Dauerbrenner ist der Mayon bei dem es (vorübergehend) zu einer Abschwächung der Vulkan- seismischen Aktivität gekommen ist und auch die Aus-brüche sind verstummt. Daher senkte man das Level von 3 auf 2. - Ruhe heißt jedoch nicht Friede - man muss ein Auge auf ihn haben ... . 

 

 

 


Zum Artikel (eng.) auf Logo <Klicken>
Zum Artikel (eng.) auf Logo <Klicken>

Öraefajökull - geothermale Aktivitäten! -

Im November 2017 fand am Öraefajökull Geothermale Anomalien vor, die Eidecke der Caldera sackte um 20 m ab und man setzte den gefähr-lichen "Eis-Vulkan" auf Alarm Level: Gelb, was bedeutet, - kein Aus-bruch, aber deutliche Aktivität, - Ausbruch ist jederzeit möglich! - Der Vulkan steht unter Beobachtung und so bemerkte man am 25.3.2018 intensive Schwefelgerüche aus Höhlen am Vulkan. Isländische Vulkanologen analysieren gerade den Schwefeldioxid sowie -hydroxid Gehalt der ausströmenden Gase, die durchaus Vorzeichen für einen bevorstehenden Ausbruch sein könnten. Am 9.2.2018 registrierte man das stärkste Beben seit 1976 mit einer Stärke von M3.6! - Der Vulkan liegt unter einer Eidecke von einem Areal von 4 x 5 Km

Der Öraefajökull ist ein Zentral-Vulkan am Südende der Vatnajökull-Eiskappe und er ist mit 2 119 m der größte Vulkan und höchste Punkt auf Island. Der Vulkan hatte im Pleistozän seine eruptive Hauptphase und war nach seiner Bildung zur heutigen Form in der Eiszeit, nicht mehr aktiv, - bis auf 1362, wo er die größte historische Eruption Islands auslöste und in den Jahren 1727-28, wo eine Eruption einen "Jökuhlaups", - eine "Gletscher-Schmelz-Flut" auslöste, der neben der Aschewolke bei einem erneuten Ausbruch ebenfalls Thema werden wird! - Ein Gigant, den man im Auge behalten muss! -

 

 

 


Zum Report Bild <Klicken>
Zum Report Bild <Klicken>