Gesellschaft                               Wissenschaft


14  -  10  -  2018

 

Schreibt euren Diesel nicht ab! - Bald schon gibt es einen nahezu emissionsfreien "Algen-Diesel", der billiger und umweltfreundlicher als Benzin sein wird! - 

 

Aus Algen schadstofffreien Diesel herstellen! 

 

Forscher der Universität von Michigan arbeiten an einer Möglichkeit, erneuerbaren Diesel aus Algen herzustellen. Ein neuer Zuschuss des Energieministeriums in Höhe von 2 Millionen US-Dollar wird diesen Forschern helfen, eine Methode zur Gewinnung von Algen zu entwickeln und diese in Brennstoff umzuwandeln, der nicht zum Klimawandel beiträgt.

 

Dies ist natürlich bei Weitem nicht die erste Technologie, um umweltfreundlichen Diesel zu entwickeln. Branchen haben Mais und Sojabohnen seit Jahren in Treibstoff umgewandelt, aber diese Methoden haben viele Nachteile. Jede Sojabohne und jede Ähre, die in Brennstoff umgewandelt wird, ist Nahrung, die niemanden füttert. Es braucht viel Land, um diese Pflanzen anzubauen, und die Ernte vom Bauernhof zur Fabrik zu bringen, um sie zu Treibstoff zu machen, kostet viel Treibstoff.

 

Algen sind billiger und schneller zu züchten als Mais oder Sojabohnen, wodurch sie sich ideal für die Umwandlung in Treibstoff eignen. Der einzige Grund, warum wir derzeit keine Algen zur Herstellung von Biodiesel verwenden, ist, dass noch niemand herausgefunden hat, wie das geht. Das holen jetzt die Forscher der University of Michigan nach! - Noch suchen sie die richtigen Algen um daraus schon bald umweltfreundlichen Hochleistungsdiesel herzustellen.

 

Das Ziel der Forschung ist ein Kraftstoff, der besser als Standard-Diesel läuft und dabei viel weniger Umweltverschmutzung und CO2 in die Atmosphäre einbringt. Insbesondere soll Ruß im Motor minimiert, die Effizienz des Antriebsstrangs erhöht und die Treibhausgasemissionen um 60 Prozent reduziert werden!