FEUER




NASA: 2018 Jahr der Brandrekorde

24. August, - Noch nie zuvor gab es soviel Brände auf der Erde - noch nie so viele Klima-Extreme, die aus einem Gesamt-Kontext zu sehen sind, denn einerseits sind es die gestörten Jet Streams, die das Wetter in der Troposphäreauf den Kopf stellen. Doch die Jet Streams verändern sich nicht einfach so, - es muss kausalere Ursachen geben, - nichterkannt und nicht benannt! -  

ArcGIS - Brandmonitor 

Auf die Karte <Klicken> und zur Region scrollen, über die man Auskunft haben möchte. So bleibt man immer aktuell informiert über die Feuer die auf der Erde lodern! -   

<Klick> für mehr Infos
<Klick> für mehr Infos

Kleiner Brand in Zypern

vom 14.10.2018

Kleiner Brand bei Pyrgos, Limassol in Zypern; - 5 ha Wald sind abgebrannt, das Feuer brach am 14.10.2018 aus und wurde am selben Tag auch gelöscht! 



Erdrotation bremst sich ab! - 

... seit 2015 wieder um 1 Minute                                     26 August 2018

Messungen mit einer Atom-Uhr haben ergeben, dass sich die Erde seit  täglich um eine 2000-tel Sekunde abschwächt! - Auch wenn sich das nicht viel anhört, so handelt es sich um einen kontinuierlichen Verlauf, der schon Jahrzehnte anhält. So wie der Sekundenzeiger einer Uhr nach 60 Sekunden den Minutenzeiger anschiebt, so kumuliert sich auch die dauerhafte Abbremsung des Erdkerns auf, wodurch die  Erde von Innen her aufgeheizt wird. Vermehrte kosmische Strahlung verändert zudem die Atmosphären-Chemie und so wird es von Oben immer kälter. Gut erkennbar ist das in den für August untypischen vermehrten Sichtungen von  "Noctilucent Clouds"(NLCs), die sich in der oberen Atmospähre-schicht, der Mesosphäre/Mesopause in bildeten! - Und, - sie waren nicht die einzigen Atmosphären-Phänomene, die immer mehr in Erscheinung treten, - z.B. "STEVE", - ein unerklärliches "Aurora-Phänomen", veränderte Jet Streams oder "Töne" aus der Atmosphäre!  -  

<Klick> zum Dokument

Leider gibt es keine Beiträge auf deutsch und so kann ich Euch nur eine englische Version anbieten, auf der man sehr gut erkennen kann, - auch ohne Sprachkenntnisse. - 

 

Viele Zeichen der Woche vom 19 - 26 August deuten darauf hin, dass sich tatsächlich etwas im Erdkern verändert, was zu vermehrter seismischer, tektonischer und vulkanischer Aktivität führte, - Mantelbeben, wie es sie nur sehr, sehr selten in so heftigem Ausmaß von M8.2 wie bei den Fiji's der Fall war gibt und seit mehr als einer Woche gehen die "Mantelbeben" mit Stärken von M5.x - M6.x weiter, - ebenfalls untypisch! - Derweil erwachen prähistorische Supervulkane wie der Long Vally Vulkan, der nun mehr als 400.000 Jahre geschlummert hat! - Weitere Supervulkane sind aktiv, während sich das Klima/Wetter dramatisch verändert. Ein Zusammenspiel von Atmosphäre, Erdoberfläche und Erdinneres, wobei man weder die kinetische, noch die potenzielle Wirkung der immer höheren Mengen an kosmischer Strahlung im Bezug auf unser Erd-System berücksichtigt! - Wie soll man auch etwas Unerkanntes berücksichtigen können, was man offensichtlich bis heute nicht anerkennen möchte; - zu wenig "Rendite" mit einer unangenehmen Wahrheit, für die man keinen die Schuld geben kann! - Lest bitte hierzu den Forschungsbericht der Physik Uni Regensburg aus den Jahren 2009/10, welcher damals schon die CO2 Diskussion ad absurdum geführt hat, die heute immer noch vehement geführt wird! -