Erdbeben                        Kurznachrichten


2018: Rekordjahr der Starkbeben!

<Klick> für Infos
<Klick> für Infos

Fiji's: 3. Schwere Mantel-Beben M6.5/588 km

17.9.2018



Schweres Erdbeben mit M4.9 in Süditalien!

 14 August 2018 - Erdbeben mit  Magnitude 4.7 -  Epizentrum lag  ca. 20 Kilometer südlich von Termoli. Nahe gelegene kleinere Orte sind unter anderem Montecilfone und Palata. Die Tiefe lag bei 19 Kilometern, was relativ tief für Erdbeben dort ist! - .

<Klick> für mehr Infos
<Klick> für mehr Infos

Schwere Mantelbeben aus dem Erdkern!

19. August 2018 -Weltweit nehmen die Beben sprunghaft zu und es treten Beben auf, welche aus der Norm dessen fallen, was man schon kennt. Kurz nach Mitternacht gab es ein sog. Mantelbeben aus einer Tiefe von knapp 600 Km, und sie halten den ganzen Tag über an!  Nicht dass man davon auf der Erdoberfläche groß betroffen wäre, - noch nicht!  Nicht nur auf Fiji kam es zu einem Mantelbeben, auch im ThyrrischenMeer, weit unter der Störzone kam es zu einem Beben, ebenso an der Griechisch-Türkischen Grenzregion. Das deutet auf massive Schwerkraft und Dichtverschiebungen hin, was zur Folge hat, dass sich die Geodyna-mik der tektonischen Platten in starken Turbulenzen befindet, wodurch nachfolgend noch schwere Beben auftreten können. Die massive Aktivität am Erdmantel fördert viel Lava, was die Vulkane betrifft, die über sog. Mantelpumpen genährt werden, was vor allem auf die großen Vulkane zutrifft. - 



Erneutes Mantelbeben mit M7.1. in Brasilien! - 

24. August Mantelbeben nehmen zu. Nachdem  am 19. August die Erde tief im Inneren mit M8.2 gebebt hat, hören die Beben am Mantel nicht mehr auf. Noch nie gab es soviel Beben aus so großer Tiefe und die Spannungen zeigen sich auch auf den oberen Lithos-phären-Platten. Wie werden sich die Beben aus der Tiefe weiter auswirken? - Welche Folgen wird es haben, wenn sich der Erdkern verändert? -

 

Italien: 93.000 Beben seit 2016

24 August - Italien liegt in einer tektonisch sehr sensiblen Gegend, - zudem regt sich der Super-vulkan bei Neapel und das Tyrrhenische Meer reagiert ebenfalls auf die massiven Bewegungen! - Eine Frage der Zeit, bis es zur "großen Entladung" kommt. - 

Erneut schweres Beben mit M6.0 im Iran/Irak!

25 August - Erneut tritt ein schweres Beben an der Grenze zwischen Iran/Irak auf, einer tekto-nisch sehr instabilen Gegend. Mehr zu den Beben bitte über den Link zu den Erdbeben-News: 

 

<Klick< für mehr Infos
<Klick< für mehr Infos

USA/Oregon Küste: Starkes Beben mit M6.2!

<Klick> für mehr Infos
<Klick> für mehr Infos

USA/Alaska: Schweres Beben mit M6.5

<Klick> für mehr Infos
<Klick> für mehr Infos

Pazifischer Feuerring so aktiv wie noch nie! 

<Klick> für mehr Infos
<Klick> für mehr Infos

Sechstes starkes Beben bei Lombok

<Klick> für mehr Infos
<Klick> für mehr Infos


Heute hat sich der Yellowstone Vulkan wie schon so oft in diesem Jahr. 2 mal mit signifikanten Beben der Stärke > M2.0 zu Wort gemeldet. Auch die russischen Kurilen waren heute mit einer Stärke von M6.1 sehr aktiv und in der  weit entlegenen Balleny Region, einer Störzone, wackelte die Erde mit M5.5. Auf Hawaii hingegen scheint sich die Lage zu entspannen, auch wenn man das keine Entwarnung bedeutet! - 

In Island hingegen gab es, wie in letzter Zeit des öfteren, wieder mächtig Bewegung unter der Vulkan-Eisdecke des Öraefajökull; -Insgesamt 19 Schwarmbeben zeugen von magmatischer Aktivität und wenn diese noch länger anhält, dann die Folge nur ein Ausbruch sein. - 

 

 

 

 

Deutschland:  Erdbeben Stärke 3.1

Sonntag, 5.8.2018

Yellowstone-Report und weitere Beben ...

Freitag, 10. August 2018

Eine Zusammenfassung des heutigen Tages, die trotz des ruhenden Kilauea einiges an Dramatik zu bieten hatte, nicht nur an den Aktivitäten des Berichtes , - es war überhaupt ein sehr unruhiger und heftiger Tag, wie die Tagesstatistik zeigt. - 

 

 

Mitten im Ruhrgebiet gab es in den frühen Morgenstunden ein Beben, das die Norm der dort auftretenden Beben sprengt.

Einen tektonischen Ursprung hatte das Beben wahrscheinlich nicht, vielmehr könnte es an den tiefen Gruben liegen, welche sich über ein weites Gebiet erstrecken und tief in die Erde hinreichen. Da sich bereits weitere Beben in der Gegend ereigneten, sollte man das Gebiete die nächste Zeit im Auge behalten, vor allem die Entwicklungen untertage. 

 

 

Mehr Infos wenn Du auf das Logo <Klickst>


UNSER Newsletter

Wir sind erst am Beginn der Vereinsredaktion, so dass es eine Newsletter im Monat geben wird, über die das Team euch über aktuelle News, Veranstaltungen oder Neuerscheinungen in Kenntnis setzt. - Wir danken für eure Aufmerksamkeit und wünschen euch allen Frieden und Harmonie.

 

Holistic Art e.V.

i.A. hendrik von Asgard