Die äußerste Ungerechtigkeit ist die,
welche unter dem Schein des Rechts begangen wird.  - Platon

ARCHIV    Sonne&Kosmos 2017 -


Erstmals seitdem der Mensch die Sonne mit wissenschaftlicher Methodik beobachtet, verändert sich die Sonne, - sie wird immer schwächer und geht auf ein sog. "Maurer Minimum" zu, wobei sie ganz neue Seiten in der Sonnenatmosphäre offenbart, welche die Planeten des Sonnensystems in teils völlig veränderte Verhältnisse bringt! - 

 

Heute,  am 3. November, streift ein Sonnenwind-Strom aus einer Coronal Hole (CH) in der Sonnenatmosphäre, das Magnetfeld der Erde.

Im Vergleich zu anderen Sonnenwind-Strömen, die in den letzten Wochen die Erde getroffen haben, ist der Streifendruck dieses Stroms relativ schwach. Nichtsdestotrotz hat Aurora-Reiseleiter Dan A. Steinbakk letzte Nacht in Nordfinnland gesehen, wie ein Schauer grüner Auroras den Mond umhüllt. Die neuen Verhältnisse auf der Sonne bringen auch neue Verhältnisse auf die Erde, denn Klima, sowie alles Leben, ist den "Sonnenströmen" angepasst, die sich gerade drastisch verändern.   

 

 

 

 

-------------------------------------------------------------hvA--

 

NOVEMBER: Nord. Tauriden und Leoniden

Der November bringt uns Spitzen von zwei bemerkenswerten Meteor-schauern, - den Nördlichen Tauriden (Klasse II) am 11. Nov. und Leoniden (Klasse I) am 18.Nov. Der Mond wird 24 Tage alt sein während des Eintreffens der Tauriden und 30 Tage alt, während die Leonids über den Horizont ziehen, so dass während der Mondphasen nur minimale Störung durch das Mondlicht auftreten. Wir haben auch Spitzen von zwei variablen Meteorschauern der Klasse III von Andromediden am 8. Nov.  sichtbar werden und Alpha Monocerotiden am 21. Nov., sowie zwei weitere schwache Meteorschauer der Klasse IV von den Zeta Cancrids am 7. Nov. und nicht zu vergessen, die  Draconids, die  am 21. Nov. sichtbar sein werden. -  Man rechnet mit einem mittleren "Meteor-Glühen" von 2 Feuerbällen pro Stunde während der Zeit des Meteoriten-Schauers. Damit steigen natürlich die Chancen für einen Einschlag, - der längst überfällig ist! - 

 

 

----------------------------------------------------------------------hvA--

"Solar-Minimum Aurora"

Eine "schwache" Sonne verändert die Verhältnisse in der Erdatmosphäre. -
Eine "schwache" Sonne verändert die Verhältnisse in der Erdatmosphäre. -

hvA, 30.10.2017                                           Quelle:  The Watchers

Im November sollte man den Nacht-Himmel im Auge behalten, da er ein beeindruckendes Feuerwerk an Meteoriten bringt! - 

 

 


Heftiger M5.5 Halo-Flare trifft auf die Erde!  -      vom 5.9.2017

Die beiden neuen Sun Spots 2673 und 2674 haben es in sich. Es ist der 7  ."Coronal Mass Enjection". des 24. Zyklus Als Halo CME treffen uns hoch energetischer Sonnen Protonen mit mehr als 500 km/s und einer Stärke von > 10 MeV  - das 1.000-fache über Norm! -  der noch für heftige Erdbeben sorgen kann! Auch die Sonnenmagnetfelder sprengen die Skala, - Schwankungen von mehr als 250 nT wirken sich nicht gerade positiv auf das schwache Erd-magnetfeld!                                                                                                                             Mehr Infos ......

 

Die Sonneneruptionen haben während des 6.9.2017 zugenommen und zu einem X9.3-Flare aus der Sonnenregion 2673. Am 7.9.2017 geht es weiter und die Werte des Protonensturms sprengen alle Events der letzten Jahre! - Unvorstellbar hoch energetische Partikel treffen die Erde, welche ihre Wirkung noch die Tage zeigen werden. Der Yellowstone hat bereits mit 3 Beben von 2.1 bis 3.4 erste Wirkung gezeigt. Die Magnetfelder spielen völlig verrückt und wir hatten erstmals einen KP8 - bei 10 gehen hier die Lichter aus! - Extremwerte auf der Sonne, wie auf Erden. 



Apophis auf dem Weg zur Erde  am 2.9..2017

Als der Asteroid Apophis im Jahr 2004 entdeckt wurde, war er nur einer von vielen. Denn gut 900 Gesteinsbrocken im All könnten theoretisch irgendwann auf Kollisionskurs mit der Erde gehen. Doch der 300-Meter-Brocken Apophis hat es in sich: Er passiert die Erde in Zukunft gleich mehrmals extrem nah. Für einige Zeit galt ein Impakt im Jahr 2029 sogar als wahrscheinlich. Doch auch wenn Apophis 2029 nicht einschlägt, so passiert er die Erdoberfläche in nur knapp 30.000 Kilometern Höhe – das ist niedriger als die Umlaufbahnen der geostationären Satelliten. Der Haken dabei: Durchfliegt er dabei einen nur 600 Meter großen Bereich des Weltraums in der Nähe der Erde, verändert sich sein Kurs auf fatale Weise. Sein Einschlag ist dann genau sieben Jahre später, am 13. April 2036, vorprogrammiert.  

                                                                                                                                         Mehr Informationen........ 


NASA 11. August 2017

Anomalien auf der Sonne!

NASA Wissenschaftler habe auf der Sonne beobachtet, wie sie ihre eigenen Eruptionen stoppt! - Die gesamte Energie entlädt sich nun in die Sonne anstatt  ins Sonnensystem.         

Mehr Informationen .............



Ich bin Mensch - Band 1 Psychosoziogonie

Nach dem Top Seller "Ich bin Mensch" kommt nun die Fortsetzung in Form des 1. Bandes. Ein Leben als "freier Mensch" bedeutet massive Veränderung. Das Buch beleuchtet einen Weg, der nun beschritten werden will ........



UNSER Newsletter

Wir sind erst am Beginn der Vereinsredaktion, so dass es eine Newsletter im Monat geben wird, über die das Team euch über aktuelle News, Veranstaltungen oder Neuerscheinungen in Kenntnis setzt. - Wir danken für eure Aufmerksamkeit und wünschen euch allen Frieden und Harmonie.

 

Holistic Art e.V.

i.A. hendrik von Asgard