Die äußerste Ungerechtigkeit ist die,
welche unter dem Schein des Rechts begangen wird.  - Platon

Willkommen bei Holistic Art e. V.


Toxische Kosmetik! vom Juli 2017

 

Die giftigen Zutaten in der Kosmetik gelten als ein Hauptauslöser von Erkrankungen! - Lest mehr über die Funktionen der Haut sowie über die staatlich genehmigte kriminelle "Giftentsorgung" der Industrie über Kosmetik-Artikel, die Kosmetik zur globalen Bio-Waffe machen! -                        Zum Artikel

OnlyOne - Eine für ALLES! vom Mai 2017

 

Eine Weltneuheit in der Kosmetik ist jetzt da! - Lest, wie der Biologe und Bio-Chemiker, Hans Rausch, nur mit Wasser und Öl den Schlüssel zur Selbstregulation der Haut gefunden hat. Auf dieser Basis lässt sich ALLES heilen, denn die "bewirkte" Autore-gulation biologischer Systeme ist die beste Medizin. - Nur das was die Haut benötigt und sonst NICHTS!                                     Zum Artikel

Schmerzkiller- Chili Balm vom Juni 2017

 

Ein Großteil der Menschen leidet teilweise dauerhaft an Schmerzen durch chronische Erkrankungen. Die "Gesunden" werden Opfer von Stress, Verspannung sowie einer Unzahl weiterer Faktoren, welche die Entstehung von Schmerzen begünstigen. Eine neue Form von "funktionaler Kosmetik" macht Schluß mit Schmerz und Verspannung!            Zum Artikel



Ruthenium 106 bildet mit den Halogenen Fluor, Chlor, Brom und Iod  eine Reihe von Verbindungen, welche die körperlichen Abläufe stark beeinflussen! - Die Halogene werden meist "Zwangssupplementiert" z.B. im Salz, das Kaliumjodid und Fluor (Rattengift!) enthält, - oder in der Zahnpasta als Karies-Prophylaxe , die umstrittenen Flouride! - Noch streitet man um die "Quelle" der Freisetzung und am Ende sind es wahrscheinlich ganz andere Ursachen. - Doch die Ausei-nandersetzung damit läßt hinterfragen, wie gesund wir leben, wenn nur die Behandlung unserer Nahrung, - die wir essen, - die Natur zerstört! - 

 

 

 

US Studie: "Umweltgifte sind Initiatoren vieler Erkrankungen!" -

Vom 5.11.2017                                  Link:  University of Washington

                                

Eine neue US Studie der University of Washington belegt den Zusammen-hang vieler Erkrankungen durch massive Luftverschmutzung, was ja auch schon lange öffentlich diskutiert wurde.- Neu jedoch ist, dass die Studie aufzeigt, dass auch psychische Erkrankungen, wie wir sie in der letzten Zeit öfters in ihren Auswirkungen zu spüren bekommen, etwa durch Amok-Läufe sowie extremer Auslebung von Aggression und Gewalt, aber auch Drogenkonsum, durch die Verunreinigungen in der Luft (mit-)entstehen! -  Nachdem man nun soviel Gift, über so lange Zeit hirnlos in die Atmosphäre geblasen hat, muss es nun darum gehen, wie man diese Toxine wieder los wird! - Leichter gesagt als getan, weil sich damit noch nicht wirklich jemand auseinandergesetzt hat! - Was bringen also die Studien, die belegen, warum wir immer qualvoller leben? -

 

 

----------------------------------------------------------------------hvA--

 

Triclosan - der "Krebs" in Hygiene-Artikeln!-

Vom 29.10.2017                                          Link:  sineXX.de

                                 Akademie der Wissenschaften USA

Das umstrittene Bakterizid Triclosan kann sich beim Zähneputzen in der Zahnbürste anreichern – und wird dann unkontrolliert freigesetzt. Ein Experiment enthüllt, dass vor allem weiche Borsten bis zum Zwölffachen der normalerweise in der Zahnpasta enthaltenen Dosis speichern können. Wechselt man dann die Zahncreme, geben sie diesen potenziell schädlichen Wirkstoff in die Mundhöhle ab, wie die Forscher berichten. Seriöse Wissenschaftler fordern schon lange ein Verbot dieses Giftes, das sich im Organismus anreichert und massive Langzeitschäden in der Leber und im Enzymstoffwechsel anrichtet, doch die Behörden halten am Einsatz dieses Massenvernichtungsmittels fest, das inzwi-schen überall zu finden ist: Klopapier, Zewa, Damenbinden (Tempos), Windeln, Kosmetikas, Lebensmittel, ..... . Meist wird es nicht deklariert, da es ja kein Bestandteil des Produktes ist und die behördlichen Hilfs-stoffvorgaben sehen hier keine Deklaration vor! - Der Verbraucher hat keine Chance, dieses Gift zu meiden! - Es ist überall! - 

-------------------------------------------------------------hvA--

 

Internationale Umweltstudie: Jeder 6. ist ein Umwelt(Gift) Opfer!

Vom 18.10.2017                  Link:  GAHP-Alliance

Krankheitsfalle: Fructose! -

"Das Hauptproblem ist Feinstaub", sagt Johannes Lelieveld, Direktor am Max-Planck-Institut für Chemie in Mainz, wobei einige Haupt-Quellen wie etwa die Chemtrails aber lieber nicht in diesem Zusammenhang erwähnt werden. - Umweltverschmutzung ist weltweit für jeden sechsten vorzeitigen Todesfall verantwortlich, heißt es in der im britischen Fachmagazin "The Lancet" veröffentlichten Studie. Allein im Jahr 2015 sind 9 Mio. Menschen an Krankheiten gestorben, die durch Umwelt-verschmutzung verursacht wurden - 16 % aller krankheitsbedingter Todesfälle, - 3 Mal mehr als durch Aids, Tuberkulose und Malaria zusammen und 15 Mal mehr als durch Kriege und andere Formen der Gewalt! - Quo vadis homo sapiens?   

-----------------------------------------------------------------------hvA--

Vom 18.10.2017                  Link:  sineXX Magazin

Durch den extremen industriellen Einsatz wird das einst gesunde Obst, heute zum Krankmacher!

Fruchtzucker ist ein invertierter Zucker, der in Obst oder Honig vorkommt und von vielen als "gesunde Zuckeralternative" verwendet wird.  Doch inzwischen wird Fructose immer häufiger als Zusatz in Getränken oder Lebensmitteln verwendet, weil sie billig ist und zudem süßer als raffinierter Zucker schmeckt. Das hat dazu geführt dass wir heute bewusst oder unbewusst nahezu täglich große Mengen an Zucker aufnehmen. - Generell ernähren wir uns mit einem Kohlehydratanteil von gut 70% deutlich zu "süß" und "mehlig"! - Neue Studien haben jetzt ergeben, dass Fructose das Krebswachstum beschleunigt, die DNA von Hirnzellen verändert zu Fettleibigkeit führt und neben Leberschäden in vielen anderen Bereichen eher krankheitsfördernd als protectiv wirkt!     

---------------------------------------------------------------hvA--

 

IRSN: Erhöhte "Ruthenium 106" Strahlen-Werte in Europa! -

Das Institut de Radioprotection et de Sûreté Nucléaire, IRSN, beobachtete bei seiner radiologischen Überwachung der Atmosphäre für den Zeit-raum vom 27.9 - 13.10.2017  die Stationen Seyne-sur-Mer, Nizza und Ajaccio die Spuren von Ruthenium 106 meldeten. Seit dem 13. Oktober 2017 wurde Ruthenium 106 in Frankreich nicht mehr nachgewiesen, doch es handelt sich um ein relativ großes Gebiet (siehe Karte, - roter Bereich) und noch dubioser, - die Quelle des radioaktiven Materials ist aus Men-schenhand: die Lebensmittel-Industrie! - Zuerst wurde die Vermutung laut, dass das R106 beim "Bestrahlen von Lebensmittel" freigesetzt worden ist, bei denen es inzwischen ÜBLICH ist, dass man sie mit radio-aktiver Strahlung abtötet. - Heute kam eine Meldung, - man vermute, dass es aus einer russischen Medizin-Einrichtung kam! - Damit wäre wohl das "Lebensmittel-Thema" vom Tisch, - die "bösen Russen" waren es, während man weiter, - ohne Hemmungen Lebensmittel mit radio-aktiven Nukleotiden kontaminiert, - das BfR hat die Strahlung "gesund" gerechnet, so dass nun keine Gefahr mehr besteht! - Wie beruhigend! -

-------------------------------------------------------------hvA--

 

Gift in der Luft - Gift imWasser - Gift im Essen - Gift in Pflegemitteln - Gift in Sanitärmitteln - Gift in Textilien - Gift in Hygiene-Artikeln - Gift im Haus, - Ist ist einfach ÜBERALL! - Darf die Studie als Hinweis verwendet werden, GIFT am besten zu meiden? - Gut, - fangen wir in der Luft an ..... .

 

 

 

Antibiotika Resistenz breitet sich aus! -

Vom 24.10.2017                  Link:  sineXX Magazin

                                            CDC-Deseases Prevention

Wie soll man einen "Krieg" gegen einen Find gewinnen können, den man nicht sieht und gegen den man keine Waffen mehr hat? -  Erschreckende Perspektiven, die sich hinter den Studien der CDC verbergen, - der Link zu CDC ist in der Headline.- 

 

In Deutschland aber auch weltweit, breitet sich ein multiresistenter Stamm des Darmkeims Escherichia coli aus. Die Häufigkeit dieses Bakterienstamms ist inzwischen auf 45 Prozentangestiegen, wie Forscher ermittelt haben. Das Problem dabei: Diese Keime sind gegen gleich mehrere gängige Antibiotika immun und lassen sich daher nur schwer bekämpfen. Vor allem bei Kranken und immunschwachen Patienten kann der Erreger Blasenentzündungen und Blutvergiftung auslösen. Allein in Europa infizieren sich jedes Jahr mehr als 2,5 Millionen Patienten mit solchen multiresistenten "Superkeimen", darunter dem Krankenhauskeim MRSA oder den sogenannten ESBL-Bakterien, die sich mit dem Enzym Beta-Laktamase gegen die Antibiotika schützen. Beim Darmkeim Escherichia coli sind heute schon die Hälfte aller Proben gegen mindestens einen Wirkstoff immun. 

-----------------------------------------------------------------------hvA--

 

H7N9-Variante entwickelt "Pandemie-Potenzial!

Vom 18.10.2017                  Link:  sineXX Magazin

Bis heute haben sich rund 1.600 Menschen infiziert mit einer Mortalitätsrate von 40%! - Eine Ansteckung erfolgte bei direkten Kontakt mit Geflügel.- 

Die Vogelgrippe H7N9 entwickelt sich immer mehr zu einem Erreger mit Pandemie-Potenzial. Analysen neuer Virus-Vari-anten zeigen: Der erstmals 2013 in China aufgetauchte Influ-enza-Erreger ist inzwischen von Säugetier zu Säugetier über-tragbar (!) und vermehrt sich erstaunlich effektiv auch in huma-nen Zellen. Manche Viren haben bereits Resistenzen gegen gängige Grippemittel entwickelt.  Ansteigende Temperaturen schaffen beste Voraussetzungen für eine Populations-Expan-sion und der weltweite Antibiotika Missbrauch fordert eine Pandemie durch so hoch mutierte Erreger geradezu heraus! -  

---------------------------------------------------------------hvA--


Gesundheit, politischer Gift-Lobbyismus     vom 13.10.2017

BfR Kopiert Monsanto Berichte ohne Prüfung!

Dass das BfR in seiner Einschätzung aus Studien des Glyphosat-Herstellers Monsanto kopiert hatte, wurde bereits vor einer Weile bekannt. Ein heute in Berlin von der Organisation Global 2000 vorgestelltes Gutachten zeigt jedoch das ganze Ausmaß: „Es konnten erhebliche Textfragmente identifiziert werden, die als Textplagiate zu werten sind.“ Zu diesem Ergebnis kommt Plagiatprüfer Doz. Dr. Stefan Weber. Er hatte drei ausgewählte Kapitel des BfR-Berichts zu den gesundheitlichen Risiken von Glyphosat mit entsprechenden Passagen aus dem Zulassungsantrag des Glyphosat-Herstellers verglichen. - Eine kriminelle Handlung  gegenüber der Schutzbefohlenen da man vorsätzlich die Gefahren für Mensch und Natur ignoriert zum Schaden ALLER! 

Zum Foodwatch Artikel .......

 

 

Gesundheit, - "Super-Keime" ...... vom 12.10.2017

"Super-Keime" - die Gefahr für die Spezies Mensch wächst!

Antibiotika haben die Welt verändert. Mit ihrer Entdeckung vor mehr als 80 Jahren wurden zuvor tödliche Infektionen zu kurierbaren Intermezzi, bedrohliche Krank-heitserreger zu besiegbaren Feinden. Doch die Freude war nicht von langer Dauer: Immer mehr Keime sind inzwischen resistent gegen Antibiotika, die  Waffen gegen den unsichtbaren Feind zeigen immer öfters keine Wirkung mehr! - Grund ist der hirnlose Einsatz von Antibiotika in der Landwirtschaft aber auch in der Medizin, wo man schon in Bagatelle-Fällen mit der "Kanone auf Spatzen" schießt! - Die sub-optimale Ernäh-rungslage führt zudem dazu, dass sich der Organismus immer weniger selbst helfen kann wodurch er  immer mehr auf "antibiotische" Hilfe angewiesen ist. - Ein Teufels-kreislauf, der sich schneller zu drehen begonnen hat! -                       Zum Artikel .......

 

Madagaskar: Tödliche Pest-Epedemie breitet sich aus!

Seit Ende September grassiert In Madagaskar die Lungenpest – die tödlichste und ansteckendste Form der Pest. Wird sie nicht mit Antibiotika behandelt, ist diese bakterielle Infektion zu fast 100 % tödlich. Bis Ende letzter Woche waren bereits 434 Menschen infiziert und 42 gestorben. Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat bereits Teams vor Ort, die Antibiotika verabreichen und nach weiteren möglicherweise Infizierten suchen.  Am 11.10. gab es einen Fall von Pest-Einschleppung auf den Seychellen!                                                                                               Zum Artikel .......

 

Gesundheit, - Giftanschlag auf die Menschheit mit Pestiziden vom 7.10.2017

Nach geltendem Recht: 75% aller Honigsorten sind vergiftet!

Drei Viertel sind kontaminiert: 75 % der Honige weltweit enthalten inzwischen Neonicotinoide – viele Proben waren sogar mit gleich mehreren dieser Pestizide versucht, wie eine Studie enthüllt. Die Pestizide gelangen über den von Bienen gesammelten Pollen und Nektar in den Honig. Zwar sind die gemessenen Konzentrationen für uns nicht akutgesundheitsschädlich (demnächst gelten sie noch als "gesund"!), für die Honigbienen aber schon, wie die Forscher im Fachmagazin "Science" zum x-ten mal betonen. Am höchsten war der Anteil verseuchter Proben dabei in Nordamerika mit 86 % und Asien mit 80 %. In der EU waren 79 % aller Honigproben mit Neoncotinoiden kontaminiert!!!                                                               Zum Sinexx-Artikel .......

 

 

 

Gesundheit: Gifte imAlltag  vom 3.10.2017

Legale "Tötung" mit "zugelassenen" Giften!

Angesichts von Tausenden gefährlichen Chemikalien die weltweit in Umlauf sind, erscheint das Verbot des "Dreckigen Dutzend", der zwölf besonders giftigen Substanzen - als ein Tropfen auf den heißen Stein. Die Chemische Industrie bringt noch immer gefährliche Umweltgifte auf den Markt: Krebserregende Flammschutzmittel, die aus Computern ausgasen, giftige Weichmacher in Kinderspielzeug, Kunststoffzusätze, die hormonelle Veränderungen bewirken. So kommt man täglich mit Zehntausenden Giften in Kontakt. In den letzten sechs Jahre sind nach Greenpeace-Umweltexperte Manfred Kautter nur etwa 19 der rund 50.000 Chemikalien - allein in der EU - auf ihre Auswirkungen für Mensch und Umwelt untersucht worden. Obwohl bei 14 dieser 19 Chemikalien schwerwiegende Risiken bekannt sind, hat die EU sie zugelassen! -                          Mehr Infos ........

Bild: foodwatch

Antibiotika ist meist der letzte Ausweg, wenn der Körper aus der Regulation ausgebrochen ist! - Doch wo finden wir uns wieder, wenn Keime gegen Antibiotika Resistenzen ausbilden, - wenn die einzige Waffe gegen einen unsichtbaren Feind unwirksam wird?

 

 

Ohne Antibiotika ist die hoch ansteckende "Lungen-Pest" zu fast 100% tödlich! - 

Wie dumm oder kriminell muss man sein, wenn man die eigenen Lebensmittel vorsätzlich vergiftet?! - Oder ist es gar Kalkül, - die Behörden wissen sehr genau, welche Gifte  sie da zulassen, doch Rechtsmittel gegen sie gibt es nicht! - 

 

 


Abb.: Mit der Artenverschiebung entstehen völlig neue Lebensgrundlagen und Gefahren, da die lokal aufeinander eingespielten Bio-Systeme zusammen-brechen mit unbekannten Folgen!

Die Lungenpest ist die gefährlichste und die Voraus-setzung für ihre Verbreitung ist dieses Jahr gegeben - Von Madagaskar ist sie schon auf die Seychellen übergesprungen! - 

Abb.: Hepatitis Virus breitet sich nun zur Pandemie aus und wird durch Gifte in der Kosmetik und Nahrung besonders begünstigt!

Gesundheit, bodennahes Ozon und Feinstaub  vom 3.10.2017

Jährlich 2,5 Mio. Tote durch Feinstaub und Ozon 

Feinstaub und bodennahes Ozon verursachen jedes Jahr mehr als 2,5 Mio.vorzeitige Todesfälle weltweit. Allein in Europa sterben 32.000 Menschen jährlich an ozonbedingten Krankheiten, gut 150.000 an durch Feinstaub ausgelösten Lungenleiden. Das hat ein internationales Forscherteam anhand umfangreicher Modellrechnungen ermittelt. Das Ergebnis belegt, dass die vom Menschen emittierten Luftschadstoffe (Abgas, Chem-Trails) mit zu den größten Umweltrisiken für unsere Gesundheit gehören, warnen die Forscher im Fachmagazin "Environmental Research Letters".                  Mehr Infos .......

Geobiologie,Bedenkliche Artenverschiebungen   vom 30.9.2017

Bio-Invasion nach Japan-Tsunami!

Der Japan-Tsunami von 2011 hat durch die Fukushima Emissionen (Halogen-verbindungen) nicht nur massiv die Ozon-Schicht geschädigt sondern war offenbar auch der Initiator einer beispiellose Artenverschiebung. Durch die Naturkatastrophe gelangten unzählige Trümmerteile ins Meer, die sich als nützliche Transportmittel für marines Getier erwiesen. Auf den menschen-gemachten Flößen sind in den vergangenen fünf Jahren rund 300 in Japan heimische Arten nach Nordamerika gekommen. Vor allem robuste Plastikteile ermöglichten ihnen diese weite Reise, wie eine nun veröffentlichte Studie zeigt, die Folgen sind kaum abzusehen!                                    Mehr Infos ........

Gesundheit, WHO: Dreckiges Duzend  vom 30.9.2017

Madagaskar: Pneunomische Pest-Ausbruch 

Die WHO ist besorgt darüber, dass der Ausbruch sich ausbreiten kann, weil er bereits in mehreren Städten präsent ist und das ist nur der Anfang der Pest-Epidemie-Saison, die in der Regel von September bis April geht.

104 Fälle wurden bisher registriert, wovon 52 Pneunomische Pestfälle vom 23 Aug. bis 28 Sept.  auftraten mit 20 Toten. Das ist eine  Todesfallrate von 19.23% . Pest ist für Madagaskar nichts neues, aber im Gegensatz zu vergangenen Ausbrüchen, handelt es sich hier um große städtische Gebiete, darunter die Hauptstadt und Hafenstädte, von wo aus der Pesterreger sich über die ganze Welt verbreiten kann! - .                                                     Mehr Infos .......

 

Gesundheit,Unerkannte Hepatitis-Pandemie  vom 28.9.2016

Tödliche Pandemie: Hepatitis Virus

Weltweit sterben mehr Menschen an einer viralen Hepatitis als an Tuberkulose, Aids oder Malaria zusammen, wie eine neue Studie enthüllt. Allein im Jahr 2016 gingen 1,34 Millionen Todesfälle auf Kosten dieser leberzerstörenden Infektion. Das Tückische daran: Betroffene merken oft jahrelang nichts davon, weil sich Symptome erst bemerkbar machen, wenn sich eine Leberzirrhose oder Leber-krebs entwickelt haben. Mit "Chancapiedra" aus dem Regenwald kann man dieser Pandemie jedoch Einhalt gebieten.                                      Mehr Infos ........



Parasiten, Todbringende Blutsauger vom 12.9.2017

Asiatische Tigermücke - tödliche Gefahr

Die Asiatische Tigermücke wurde mit einer Schiffsladung in Europa eingeschleppt. Nun breitet sie sich rasant aus - auch in Deutschland. Dabei überträgt die Mücke Erreger wie Zika-, Chikungunya- und Dengue-Viren - und  Experten sehen keinen Weg, dass sich ihre Ausbreitung noch stoppen lässt. Nicht nur das Klima ändert sich sondern auch das insektoide und mikrobielle Milieu. Mit seinen ökonomischen Natureingriffen erzeugt der Mensch einen "Artenkrieg", den er nicht gewinnen kann!                             Mehr Infos .......

 



Ich bin Mensch - Band 1 Psychosoziogonie

Nach dem Top Seller "Ich bin Mensch" kommt nun die Fortsetzung in Form des 1. Bandes. Ein Leben als "freier Mensch" bedeutet massive Veränderung. Das Buch beleuchtet einen Weg, der nun beschritten werden will ........