Aktuelles Geschehen im August 2017


ERDBEBEN 

Indonesien

vom 31.8.2017

Magnitude:  6.4

Uhrzeit: 19:06

Tiefe:  60 km                

 

Mehr Infos ........

 

USA/Texas: Chemie-Unfall bei Hochwasser                         vom 31.8.2017

Die Überschwem-mung in der Fabrik und der Stromaus-fall haben dazu geführt, dass nicht alle Vorkehrungen getroffen werden konnten, um eine Explosion zu verhindern, so der US-Geschäftsführer des französischen Petrochemie-Konzerns Arkema, Rich Rowe. Inzwischen treten giftige Dämpfe aus der Fabrik und unbekannte Mengen an Chemikalien gehen in das Wasser. - Arkema stellt 40 Kilometer nordöstlich von Houston, organische Peroxide her. Nach Behördenangaben wurde die Gegend im Umkreis von mehr als zwei Kilometern um die Fabrik evakuiert.                  Mehr Informationen ........

 

Türkei: Erdbeben-Rekord                         vom 31.8.2017

Während der ersten 8 Monate des Jahres 2017 gab es in der Türkei bisher 28 002 Erdbeben. Das ist ein seismischer Rekord, der seit dem Zeitpunkt der Aufzeichnungen noch nie erreicht wurde. Die Unmenge an kleineren Beben zwischen 2 - 4 zeigen eine immense Erdaktivität auf deren Wirkung noch nicht absehbar ist!                            Mehr Informationen ........

 

ERDBEBEN 

Süd Iran

vom 31.8.2017

Magnitude:  5.0

Uhrzeit: 1:30

Tiefe:  10 km                

Mehr Infos ........

 

BRD: 

Notfall-Antibiotika zur Tierzucht

vom 30.8.2017

Erst vor kurzem hat die Weltgesundheits-Organi-sation (WHO) ihre Liste der wichtigsten Antibiotika für Men-schen aktualisiert. Ganz oben, als eines der Medikamente mit der höchsten Priorität, steht nun auch Colistin. Medikamente aus dieser Klasse werden als Reserveantibiotika bezeichnet und sie sollten so wenig wie möglich eingesetzt werden - auch bei Tieren, da sie sonst ihre Wirkung verlieren. Colistin ist ein sehr altes Antibiotikum, das jahrzehntelang wegen seiner starker Nebenwirkungen kaum im Humanbereich eingesetzt. Da heute schon viele herkömmliche Antibiotika ihre Wirkung verloren haben, müssen Ärzte immer häufiger zu Colistin greifen.

                                                                       Mehr Informationen ........

 

ERDBEBEN 

Fiji Inseln

vom 30.8.2017

Magnitude:  5.1

Uhrzeit: 8:18

Tiefe:  600 km                

Mehr Infos ........

 

Antarktis: 

"Winterliche Hitzewellen"

vom 30.8.2017

Arktische "Hitze-wellen" werden häufiger und bleiben länger.  NASA-Wissenschaftler haben eine weitere Folge des Klima-wandels in der Arktis aufgedeckt: Selbst mitten im Polarwin-ter häufen sich inzwischen ungewöhnliche Wärmeperioden. Als solche gelten Tage, an denen die Temperaturen höher als minus zehn Grad Celsius ansteigen. In diesem Frühjahr wurden an manchen Tagen sogar bis zu 16 Grad höhere Tem-peraturen als im langjährigen Mittel registriert – ein neuer Wärmerekord.                                         Mehr Informationen ........

 

Indien/Mumbai: Flut Chaos

vom 30.8.2017

Die Millionenmetro-pole Mumbai hat aktuell mit heftigen Überschwemmun-gen zu kämpfen. Zahlreiche Häuser der indischen Stadt wurden zerstört, Straßen sind überflutet, der Zugverkehr wurde unterbrochen und viele Menschen müssen infolge des Hochwassers in Notquartieren untergebracht werden. Mindestens sechs Menschen, darunter zwei Kleinkinder, sind durch die Monsun-Regenfälle ums Leben gekommen. An einem einzigen Tag sind in der 20-Millionen-Einwohner-Stadt so große Regenmengen nieder gegangen, wie sonst in einem gesamten Monat.            

Mehr Informationen ........

 

Italien: Rom trocknet aus!

vom 30.8.2017

Hitze und Dürre die nicht aufhören wollen, machen der italienischen Hauptstadt schwer zu schaffen. Der Wasserbe-darf der drei Millionen Einwohner kann nicht mehr lange gedeckt werden, - die Reserven sind aufgebraucht. Der Klimawandel erzeugt eine neue Realität und verlangt nach neuen Lösungen, denn auch nächstes Jahr wird nach aller Voraussicht, keine Erleichterungen bringen! - Der Kampf ums Wasser hat nun auch in Europa begonnen.             

Mehr Informationen ........

 

Österreich: 

Unwetter

vom 30.8.2017

In der Weststeiermark sind am Montagnachmit-tag wieder schwere Unwetter niedergegangen. Zahlreiche Bäume stürzten um, Straßen wurden verschlammt und Häuser überflutet. Die meisten der über 200 Feuerwehreinsätze wurden in Deutschlandsberg verzeichnet. Ein Öltank wurde von den Wassermassen aufgeschwemmt, eine größere Umwelt-verschmutzung konnte aber verhindert werden.            

Mehr Informationen ........

 

USA/Texas: 

Harvey und sein Regen

vom 30.8.2017

Laut Meteorologen ist "Harvey" der zweitstärkste Wirbelsturm seit "Katrina" vor zwölf Jahren in der Gegend um New Orleans. "Harvey" traf heute  mit starkem Regen westlich der Stadt Cameron in Louisiana zum zweiten Mal auf Land. Von den neuen heftigen Regenfällen sind der Südwesten von Louisiana sowie der Südosten von Texas betroffen. Der Sturm sog über dem sehr warmen Golf von Mexiko erneut viel neue Feuchtigkeit auf, die er nun als Regen abgibt.           

Mehr Informationen ........

 

ERDBEBEN 

Guam

vom 30.8.2017

Magnitude:  5.2

Uhrzeit: 8:03

Tiefe:  10 km                

Mehr Infos ........

 

ERDBEBEN 

Chile

vom 30.8.2017

Magnitude:  5.1

Uhrzeit: 3:15

Tiefe:  28,7 km                

Mehr Infos ........

 

Österreich:

Schwere Unwetter

vom 28.8.2017

 

Sturm und Hagel: Schwere Schäden durch entwurzelte

Bäume, schwere Hagelschläge bei denen unter anderem Dächer und Autos beschädigt wurden, hat ein Unwetter am frühen Sonntagnachmittag gebracht. Besonders betroffen war Niederösterreich. Dort hatten die Feuerwehren mit den Auswirkungen des Sturms zu kämpfen. Bis in die Nacht waren insgesamt 40 Feuerwehren im Wald- und Weinviertel im Einsatz. Durch ganz Österreich zogen sich die Unwetter und hinterließen eine Schneise des Chaos.               

Mehr Informationen ........

 

England:

Giftige Gaswolke

vom 28.8.2017

Etwa 150 Menschen wurden am Sonntagabend in einem Krankenhaus in der Küstenstadt Eastbourne behandelt, nachdem sie am Strand mit dem Gas in Kontakt gekommen waren. Das teilte die Polizei in der südenglischen Grafschaft East Sussex am Montag mit. Sie ging davon aus, dass noch Hunderte weitere Menschen betroffen waren. Die gesundheitlichen Auswirkun-gen seien jedoch hauptsächlich geringfügig. Aus welchem Gas die Wolke bestand, war zunächst nicht bekannt. Auch die Ursache für die Gaswolke blieb noch unklar.                

Mehr Informationen ........

 

Erdbeben

Süd Iran

27.8.2017 /  23:14

Magnitude: 5.0

 Tiefe:  94 km                         

Mehr Info ........

 

Erdbeben

Süd Java

27.8.2017 /  2:20

Magnitude: 5.2

Tiefe:  10 km                         

Mehr Info ........

 

Österreich:  Unwetter

vom 26.8.2017

Auch an diesem Wochenende drohen Unwetter, Feuerwehren sind heuer im Dauer-Einsatz.Es ist nicht nur ein Sommer der Hitze-Rekorde, auch Stürme und Unwetter prasselten in diesem Jahr rekordverdächtig oft auf Österreich nieder. Tragischer Höhe-punkt am vergangenen Wochenende, als im oberösterrei-chischen St. Johann am Walde bei Orkanböen ein Festzelt zusammenbrach und zwei Personen erschlagen wurden. Alarmstufe Rot auch an diesem Wochenende: Von Vorarlberg bis nach Niederösterreich können sich heftige Sommerge-witter entladen.                                     Mehr Informationen ........

 

Erdbeben

Süd Java

27.8.2017 /  2:20

Magnitude: 5.2

Tiefe:  10 km                         

Mehr Info ........

 

BRD:  Unwetter

vom 26.8.2017

Besonders betroffen waren Rheinland-Pfalz, Südhessen, Teile Thüringens und der Norden Bayerns. Heftiger Regen überflutete Keller und löste Schlammlawinen aus, Dachstühle gingen in Flammen auf. Ein Blitzeinschlag verletzte zwei Menschen auf dem Gelände eines Musik-festivals in Rheinland-Pfalz leicht. Das Spack-Festival im rheinland-pfälzischen Wirges wurde am Freitagabend mehrfach unterbrochen. Wie die Polizei mitteilte, mussten die 3.800 Besucher des Festivals schon am frühen Abend für kurze Zeit das Gelände verlassen.                         

Mehr Informationen ........

 

Erdbeben

Honshu

27.8.2017 /  2:26

Magnitude: 5.0

Tiefe:  10 km                         

Mehr Info ........

 

BRD/Eifel:  Erwacht der Eifel-Vulkan?

vom 26.8.2017

In der Eifel brodelt es unter der Erde. Und das sogar heftig. Der Laacher See blubbert, Anfang Juni kam es zu mehreren kleinen Erdbeben südlich des Gewässers. Ein Anzeichen für mögliche Magma-Bewegungen in der Tiefe. Denkt man an Vulkane, schießt einem etwa Italien durch den Kopf mit seinem Supervulkan Ätna, dem höchsten und aktivsten in Europa. Regelmäßig spuckt der Vulkan auf Sizilien Lava in die Luft. Ein vergleichbares Szenario in der Eifel? Unvorstellbar. Dabei schlummert die heiße Gesteinsschmelze auch hier. Anfang Juni wurden am Laacher See in Rheinland-Pfalz laut Landesamt für Geologie und Bergbau rund 40 schwache Erdbeben erfasst. "Das kann ein Anzeichen für Magma-Bewegungen sein", sagt der Bonner Geologie-Professor Ulrich Schreiber. Andernfalls handele es sich um Fluide (Gase und Flüssigkeiten), einer Vorstufe von Magma.                                   

Mehr Informationen ........

 

USA/Texas:  Harvey trifft auf Land

vom 26.8.2017

Bevor er auf die Küste traf, war Harvey auf die zweithöchste Kategorie der Hurrikan-Skala, auf Nummer 4, hochgestuft worden. Der Sturm erreicht Spitzen zwischen 185 und 233 Stundenkilometern.  Harvey erreichte nur wenige Kilometer vor der Stadt Corpus Christi mit rund 320.000 Einwohnern gegen 22 Uhr (Ortszeit) das erste Mal Land und bewegte sich dann nordöstlich. In der Stadt Rockport wurden unter anderem eine Schule, ein Hotel sowie andere Gebäude beschädigt, die als Zufluchtsorte vorgesehen waren. Der Hurrikan führte auch zu Stromausfällen. Mehr als 120.000 Menschen um Corpus Christi sollen ohne Strom sein.                                             

Mehr Informationen ........

 

Kanada:  Brand-Wolken bis nach Europa

vom 26.8.2017

In Deutschland, Tschechien und Griechenland wurde per Lichtradar eine Staubschicht in rund zwölf bis 17 Kilometern Höhe gemessen, die mit hoher Wahrscheinlichkeit auf die Waldbrände in Kanada zurückgeht und in der Atmosphäre über die Arktis nach Europa transportiert wurde. In der westkanadischen Provinz British Columbia breitete sich nach Behördenangaben ein riesiger Brand auf einer Fläche von 467.000 Hektar aus. Es ist demnach das größte Feuer in der Geschichte der Provinz. Seit April wurden bereits mehr als 1,2 Millionen Hektar Wald zerstört.                                                 Mehr Informationen ........

 

Schweiz/Zürich:  Unwetter

vom 26.8.2017

Am Donnerstagnach-mittag ist ein heftiges Gewitter über die Schweiz gezogen. SRF Meteo rief die Gefah-renstufe 2 aus. Im Kanton Zug wurde die A4 gesperrt. Heftige Gewitter begleitet von Sturmböen und auch Hagel haben die Schweiz durchquert. Wegen starken Regens wurde vorübergehend die Autobahn A4 im Kanton Zug gesperrt.                                                    Mehr Informationen ........

 

Spanien:  Brände bis Portugal

vom 26.8.2017

Nach Angaben der Behörden hatten die Flammen zu dem Zeitpunkt bereits rund 20 Hektar Wald zerstört. Durch die Brände wurde auch die Stromversorgung des galizischen Ortes Verín zwischenzeitlich unterbrochen. Im Juni erst kam es im angrenzenden Portugal zu verheerenden Waldbränden, bei denen Dutzende Personen ums Leben gekommen sind. Einige von ihnen waren auf einer Autobahn von den Flammen eingeschlossen worden. Dieser Sommer ist besonders heiss und trocken. Zu den Brandursachen gibt es bisher noch keine genauen Angaben.                               Mehr Informationen ........

 

Schweiz/Graubünden:  Erneute Geröll-Lawine  vom 25.8.2017

Die Rettungskräfte sind gerade vom Berg geholt worden, da donnern neue Geröll- und Schlammmas-sen talwärts. Der Einsatz im Bondasca-Tal ist randgefährlich. Für die vier vermissten Baden-Württemberger besteht kaum noch eine Überlebenschance. Wie von Geologen befürchtet ist zwei Tage nach dem gewaltigen Bergsturz in Graubünden ein weiterer Murgang mit Geröll und Schlamm zu Tal gestürzt.       

Mehr Informationen ........

 

Vulkane vom 16. - 22.8.2017

Neu ausgebrochen sind 5 Vulkane und 18 Vulkane haben ihre Aktivität erhöht und stehen kurz vor dem Ausbruch.

Ausgebrochen sindt: Kanlaon, Philippines | Pacaya, Guatemala | San Cristobal, Nicaragua | Sangay, Ecuador | Ulawun, New Britain (Papua New Guinea).                                  Zur Vulkanliste

 

Österreich/Kitzbühl: Unwetter

 vom 24.8.2017

Starke Unwetter haben Donnerstagabend vereinzelt zu Schäden im Bezirk Kitzbühel geführt. In der Gamsstadt deckte der Sturm das Blechdach eines Wohnhauses ab. Das Dach riss auch noch den Kamin mit, worauf dessen innerer Teil die Decke durchbrach und in den unbewohnten Teil des Hauses stürzte. In Fieberbrunn löste wiederum ein Blitz einen Dachstuhlbrand in einem Bauernhaus aus. Auch im im Vorarlberger Rheintal knickten Sturmböen mehrere Bäume, intensive Niederschläge füllten manche Keller und Garagen, teilte die Rettungs- und Feuerwehrleitstelle auf APA-Anfrage mit. 

                                                                       Mehr Informationen .......

 

Österreich: Unwetter

 vom 24.8.2017

Das schnell aufziehende Unwetter löste einen Generalalarm in Saalfelden aus.Rund um Saalfelden kam es zu mehreren Verle-gungen der örtlichen Straßen durch umgestürzte Bäume. Die Feuerwehr wurde zu weiteren kleineren Einsätzen gerufen, die durch das Unwetter auslöst wurden – Bei sämtlichen Unwettereinsätzen gab es laut Polizei keine Verletzten, es kam lediglich zu Sachschaden in bislang unbekannter Höhe. Im nächtlichen Einsatz standen die Freiwillige Feuerwehr Saalfelden mit der Hauptwache und dem Löschzug Letting, sowie das Rote Kreuz. Rund 70 Einsatzkräfte waren vor Ort.

                                                                       Mehr Informationen .......

 

China: Taifun "Hato" erreicht die Küste

 vom 23.8.2017

Typhoon "Hato" ist am Mittwoch dem 23.8.17 um etwa 05:00 Uhr Ortszeit an der südöstlichen Küste Chinas (Guangdong Provinz) um etwa 05:00 Ortszeit auf Land getroffen. Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu  185 km/h gilt Hato nun als Klasse 3 Hurrikan! Schon jetzt ist er einer der schlimmsten Hurrikans seit 5 Jahren. Tausende musste evakuiert werden. Es gab bisher 3 Tote, 2 Vermisste und mehr als 30 Verletzte. 

                                                                       Mehr Informationen .......

 

USA: "Harvey" wird zum Hurrican

 vom 24.8.2017

Im Golf von Mexiko hat sich Tropensturm HARVEY rasend schnell zu einem Hurrikan verstärkt. Alle Modelle gehen inzwischen von einer weiteren, möglicherweise explosiven Verstärkung dieses sehr gefährlichen Sturms aus. Das National Hurricane Center (NHC) in Miami geht inzwischen von einem "Major Hurricane" der Kategorie drei oder höher aus, der am späten Freitag oder in der Nacht auf Samstag (Ortszeit) auf die texanische Küste trifft. Es wäre der erste Major Hurricane im Golf von Mexiko seit 2005.                                              Mehr Informationen .......

 

Schweiz/Graubün-den: Geröll- und Schlammlawine

 vom 23.8.2017

Bange Momente heute Morgen im Bergell:

Um etwa 9.30 Uhr donnern hoch oben am Piz Cengalo Felsbrocken in die Tiefe. Vom Bergmassiv des Piz Cengalo stürzten vier Millionen Kubikmeter Felsen in die Tiefe und verbanden sich mit Schmelzwasser zu einer riesigen Muren von etwa 500 Metern Breite. Das Geröll donnerte mit Erdbebenstärke Drei zu Tal. Das Dorf Bondo musste evakuiert werden. Rund hundert Personen und alle Tiere wurden in Sicherheit gebracht. Nach den vermissten Wanderern und Alpinisten suchen die Einsatzkräfte mit Hubschrauber und Hunden.

                                                               Mehr Informationen .......

 

USA/Montana: Unkontrollierbare Brände

 vom 23.8.2017

Seit dem 15. August toben in Montana verheerende Waldbrände. Das Lolo-Peak Feuer, wie man es nennt hat bereits 13.082 Ha Wald verbrannt, - akut sind mehr als 700 Gebäude in Gefahr und die Feuerwehr konnte gerade mal 14% der Brände löschen und ein Ende ist nicht absehbar! - 

                                                               Mehr Informationen .......

 

Grönland: Brände gelöscht

 vom 22.8.2017

Mehr als eine Woche lang hat die Feuerwehr auf Grönland gegen die größten bislang bekannten Flächenbrän-de auf der Insel gekämpft. Nun sind sie gelöscht, wie der Feuerwehrchef der Kommune Qaasuitsup, Bjarne Gregersen, bestätigte. Seit Wochen hatte die ausgetrocknete Torfland-schaft im Westen in Flammen gestanden und schließlich eine geschätzte Ausbreitung von zehn bis 15 Quadratkilometer erreicht.                                             Mehr Informationen .......

 

Erde: Ischias Erdbeben

 vom 22.8.2017

Ein Erdbeben hat die italienische Urlaubsinsel Ischia mitten in der Hochsaison erschüttert. Mindestens zwei Menschen starben, 39 Menschen wurden verletzt. Der Erdstoß der Stärke 4,0 traf die Mittelmeerinsel vor Neapel am Abend gegen 21 Uhr. Eine Frau wurde von Brocken einer Kirche erschlagen, eine zweite Frau starb unter den Trümmern ihres Hauses. Mindestens sechs Menschen konnten lebend aus Trümmern geborgen werden.Das Erdbeben geht wahrschein-lich auf Aktivitäten des Supervulkans bei Neapels, den "Campi Flegrei" zurück, der seitAnfang des Jahres an Aktivität zunimmt!                                               Mehr Informationen .......

 

Erde: Asteroid 2017 QP1

 vom 21.8.2017

Der neu entdeckte Asteroid 2017 QP1 (37 - 86 m) flog am 14 August an der Erde in nur sehr geringer Distanz mit nur  0.17 LD (~65 280 km) vorbei. Am 20.8. passierte Asteroid 2017 QN2 die Erde mit nur einer halben Mondlänge. Es ist seit Beginn des Jahres der 22-te Asteroid, welcher die Erde unter 1 Mondlänge (LD) passierte und kommen noch große Brocken, wie Florence 3122, der größte beobachtete Asteroid, der am 1. September die Erde besucht, - ein weiterer Asteroid der zwischen Mond und Erde vorbeifliegt kommt am 12. Oktober. 

Ein Rekordjahr der "Fasteinschläge". 

                                                                 Mehr Informationen .......

 

Guatemala:

Fuego Vulkan

 vom 21.8.2017

Der Fuego in Guatemala erzeugt derzeit den erwarteten Paroxysmus. Vulkanasche steigt bis auf einer Höhe von 6000 m auf und es werden bis zu 300 m hohe Lavafontänen beobachtet. Diese speisen 2 Lavaströme die eine Länge von 1500 m und 1200 m haben. Zudem gehen glühende Schuttlawinen ab. Jederzeit können auch pyroklastische Ströme entstehen. Mirova registrierte heute Nacht eine thermische Strahlung in Höhe von 742 MW. Es ist der 8. Paroxysmus in diesem Jahr. Die Abstände zwischen den Ereignissen werden derzeit etwas länger.

                                                                 Mehr Informationen .......

 

USA: Pest kommt wieder

 vom 20.8.2017

Eigentlich gilt die Pest als ausge-rottet. Dennoch fordert die hoch-ansteckende Infektionskrankheit jährlich mehrere hundert Tote. Im Januar 2017 starben in Madagaskar 27 Menschen an der Pest. Auch in den USA sind in diesem Jahr bereits mehrere Pestinfektionen nachgewiesen worden. Ist das der Anfang einer weltweiten "Pestwelle"?

                                                                 Mehr Informationen .......

 

Schweiz: Unwetter

 vom 20.8.2017

Mehrere Gewitterzellen mit starkem Regen, Hagel und heftigem Wind sind am Freitagabend von West nach Ost über die Schweiz gezogen.Die Böenspitzen erreichten in Le Bouveret (VS) am Genfersee bis zu 129 Kilometern pro Stunde. Aber auch im Flachland wurden Windböen von 80 bis 105 km/h gemessen.

Auch an Blitzen fehlte es nicht: SRF Meteo zählte rund 18'000.

                                                                 Mehr Informationen .......

 

Österreich: Unwetter

 vom 20.8.2017

Ein heftiger Sturm hat in Oberösterreich ein Festzelt mit 650 feiernden Gästen umgerissen und eine Tragödie ausgelöst. Zwei Menschen kamen in der Nacht zu Samstag ums Leben. Etwa 20 Menschen wurden schwer, weitere 100 leicht verletzt.

Umgestürzte Bäume und Blitzeinschläge führten in Ober-österreich zu Blackouts. 150.000 Haushalte waren zeitweise ohne Strom. Auch in Salzburg waren Retter im Dauereinsatz, weil Bäume umgestürzt und Stromleitungen beschädigt worden waren. Mehrere Zugstrecken wurden beschädigt und zeitweise gesperrt.                  Mehr Informationen .......

 

BRD/Bayern: Unwetter

 vom 20.8.2017

Bei Sturm und Starkregen in der Nacht auf Samstag sind in Bayern Men-schen verletzt worden und schwere Schäden entstanden. Im Landkreis Passau herrscht weiter Katastrophenalarm. 40.000 Haushalte waren zeitweise ohne Strom. Nach den Unwetterschäden sind im Landkreis Passau längst noch nicht alle Straßen wieder passierbar. Einige Ortsteile sind deshalb nur schwer zu erreichen.                  Mehr Informationen .......

 

Nicaragua: Vulkan San Cristobal 

 vom 19.8.2017

Seit Freitag spuckt der letztmals 2008 ausgebrochene Vulkan wieder Asche und Schwefel, - ein Zeichen eines bevorstehen-den Ausbruchs, - 50.000 Menschen bereiten sch auf die Katastrophe vor.                                  Mehr Informationen .......

 

Philippinen: Vulkan Kanlaon 

 vom 19.8.2017

Das Philippine Insitute of Volcanology and Seismology (PHIVOLCS) setzte gestern am 18.8.17 die Alarmstufe für den Kanlaon Vulkan, den aktivsten Vulkan der Philippinen, vom Alert Level 0 (normal) auf Alert Level 1 (abnormal) .  

                                                                       Mehr Informationen .......

 

Portugal: Waldbrände

 vom 19.8.2017

Es sind die verheerendsten Waldbrände in der Geschichte Portugals. Seit Wochen kämpfen Rettungskräfte in verschiedenen Teilen des Landes immer wieder gegen Feuer. In dem Dorf Macao spitzt sich die Lage nun zu - die Einwohner sind von den Flammen eingeschlossen. Seit Wochen kommt es in Portugal immer wieder zu schweren Waldbränden. Am Dienstagabend brachen auch rund um das Dorf Macao im Zentrum des Landes Feuer aus. Inzwischen sind die rund 2000 Einwohner des Ortes von den Flammen eingeschlossen.

                                                                       Mehr Informationen .......

 

 

BRD: Unwetter-Chaos

 vom 19.8.2017

Unwetter und Gewitter mit heftigen Regengüssen sind am Freitagabend über ganz Deutschland gezogen. Besonders heftig traf es Bayern - mindestens 20 Menschen wurden hier bei Blitz und Hagel verletzt.

S-Bahnen und Züge standen still, mehrere Musikfestivals wurden unterbrochen, und auch die Bundesliga war betroffen: Unwetter mit Starkregen und Gewitter sind am Freitagabend über mehrere Bundesländer gezogen - und haben nicht nur für viele Feuerwehreinsätze gesorgt. Allein in Bayern rückte die Feuerwehr zu mehr als 1.000 Einsätzen aus, mindestens 20 Menschen wurden allein dort bei den Unwettern verletzt.

                                                                         Mehr Informationen .......

 

 

Österreich: Tote bei Unwettern

 vom 19.8.2017

Die genauen Opferzahlen stehen noch nicht fest, bisher gehen die Einsatzkräfte von zwei Toten und min-destens zehn Schwerverletzten sowie 30 Leichtverletzten aus. Bei den Toten handelt es sich um zwei junge Personen um die 20 Jahre. Schuld am Drama war ein heftiges Unwetter, das in der Nacht auf Samstag über Oberösterreich zog. Im Innviertel entwickelte sich zudem starker Sturm. Eine Orkan-böe mit 126 Stundenkilometern sorgte am Frauscherecker Zeltfest für eine Katastrophe.

                                                                         Mehr Informationen .......

 

Kongo: Erdrutsch

 vom 19.8.2017

Ein Fischerdorf wurde nach Behördenangaben vom Donnerstag verschüttet, nachdem starke Regenfälle einen Erdrutsch ausgelöst hatten.Nach Angaben des Vize-Gouverneurs der Provinz Ituri im Nordosten des Landes, Pacifique Keta, waren die 40 Menschen im Dorf Tora am Ufer des Albert-Sees von den Landmassen erfasst worden. Am Mittwoch seien bereits 28 Leichen beerdigt worden, am Donnerstag würden zwölf weitere folgen, sagte Keta.            Mehr Informationen .......

 

Österreich: Neuer See entsteht.

 vom 18.8.2017

In der vergangenen Woche wüteten am selben Ort noch Muren durch die heftigen Stürme. Heute ist von dem Chaos nichts mehr zu erkennen. Türkisblaues Wasser strahlt aus einem kleinen Wald in Pongau. Zwei Seen sind entstan-den. Bürgermeister Max Aichhorn (ÖVP) ist zuversichtlich, dass die Oasen erhalten bleiben: "Die beiden sind mit verschiedenen Wasserläufen verbunden worden."

                                                                         Mehr Informationen .......

 

BRD: Unwetter

 vom 17.8.2017

Während das Wetter in Hessen nach heftigen Gewittern mit Starkregen wieder freundlicher wird, könnte der Mittwoch in Hamburg und Niedersachsen erneut Unwetter mit sich bringen. Am Dienstagabend waren hier Rettungskräfte im Dauereinsatz.  

                                                                         Mehr Informationen .......

 

 Katastrophenmonitor Zusammenfassung der Ereignisse vom 31.8.2017

Erdbeben:

Stärke 3     24         Stärke 4  17

Stärke 5     5            Stärke 6     0

Beben gesamt (ab Stärke 3)  585     Berichte  118

Liste aktiver Vulkane:  

Ausbruch (rot)   43          kurz vor Ausbruch (orange)   45

Aktiv (gelb)    82               Gesamt aktiv     170

Yellowstone:  2.9 (6:25) 

Unwetter BRD: 14.503 Gemeinden

 

Erdbeben

Molukken 

vom 31.8.2017

 Magnitude:  5.4

Uhrzeit: 22:57

Tiefe: 60 km

 

Mehr Infos ......

Erdbeben

Alaska/Kodiak Island

 vom 31.8.2017

 Magnitude:  5.5

Uhrzeit: 17:46

Tiefe: 69 km

 

Mehr Infos ......

 Russland:

Tornado-Slalom

Am Dienstag waren in der südrussischen Küstenstadt Sotschi während eines Sturmes gleich mehrere Wasserhosen zu sehen. Einige Personen filmten das Naturspektakel mit. So kam es auch zu einem Video, das ein Passagierflugzeug zeigt, das beim Landeanflug gleich drei Tornados umfliegen musste. Sog. Wasserhosen können Geschwindigkeiten von bis zu 120 Stundenkilometer erreichen. Sie sind im Vergleich zu Wirbelstürmen an Land relativ ungefährlich - außer Schiffe oder Flugzeuge geraten direkt in den Trichter.                             Mehr Informationen

 

 Erdbeben

Indonesien/Papua

 vom 31.8.2017

 Magnitude:  5.2

Uhrzeit: 12:04

Tiefe: 15 km

Mehr Infos ......

 Vulkan-Ausbruch

Sakurajima 

Land: Japan

Uhrzeit: 16.29 UTC

 

letzter Ausbruch 1950

 

Seit 1955 dauerhaft aktiv. 

Zum Vulkancenter

 

 Katastrophenmonitor Zusammenfassung der Ereignisse vom 30.8.2017

Erdbeben:

Stärke 3     24         Stärke 4  16

Stärke 5     5            Stärke 6     0

Beben gesamt (ab Stärke 3)  585     Berichte  118

Liste aktiver Vulkane:  

Ausbruch (rot)   43          kurz vor Ausbruch (orange)   45

Aktiv (gelb)    82               Gesamt aktiv     170

Yellowstone:  2.9 (8:25) 

Unwetter BRD: 3446 Gemeinden

 

Nordsee: Methangas-Ausbruch       vom 30.8.2017

Verborgene Lecks: Alte Bohrlöcher in der Nordsee sind eine bisher unerkannte Quelle des starken Treibhausgases Methan, wie Messungen enthüllen. Jährlich entweichen demnach tausende Tonnen Methangas aus dem Sediment rund um solche stillgelegten Förderbohrungen. Weil die meisten dieser Bohrlöcher in flachen Meeresgebieten liegen, kann das potente Treibhausgas, das etwa 30 x effektiver das Klima aufheizt wie CO2, durch das Wasser bis in die Atmosphäre gelangen.                   Mehr Informationen ......

 

 China/Bijie: Massiver Erdrutsch       vom 30.8.2017

Ein massiver Erdrutsch traf Bijie in der Provinz Nayong im Südwesten China's . Am Montag den 28.8 um 10:40 Ortszeit traf die Lawine 34 Häuser. Drei Menschen sind dabei ums Leben gekommen, sieben weitere wurden verletzt und 32 Menschen werden vermisst. Mehr als  2 000 Nothelfer, inkl. Polizei, Feuerwehr und medizinischer Rettungsdienst sind mit 80 Einsatzfahrzeugen und umfangreichen technischen Hilfswerk in Rettungs- und Sucheinsätzen aktiv. - Nach dem Abgang in der Schweiz gleich ein weiterer heftiger Geröllabgang.                                         Mehr Informationen ......

 

 Erdbeben

Azoren

 vom 30.8.2017

 Magnitude:  5.0

Uhrzeit: 14:10

Tiefe: 10 km

Mehr Infos ......

 Montenegro: Neuer Brand      vom 30.8.2017

An der Adria-Küste in Montenegro brennt es erneut. Der Brand wurde von einem polnischen Touristen verursacht, der sich auf dem Berg Susanj verirrt und mit einem "Not-Feuer" seine Position signalisieren wollte. Die Flammen breiteten sich allerdings rasch aus und setzten die Siedlung Susanj mit etwa einhundert Häusern in Brand. Jäger sollen den Polen inzwi-schen vom Berg gerettet haben, jedoch wurde er wegen "Auslösung der allgemeinen Gefahr" festgenommen.                              

Mehr Informationen ......

 

 Südasien: Fazit Monsun Chaos       vom 30.8.2017

Bei Überschwem-mungen in Südasien sind in der Monsun-zeit bisher mehr als 1.500 Menschen ums Leben gekommen. Allein in Indien starben seit Juni mehr als 1.300 Menschen, wie aus den aktuellen Zahlen der örtlichen Behörden hervorgeht. Nach den akuten Folgen treten nun immer mehr die Folgeerschei-nungen ein: Hunger, Seuchen, Obdachlosekeit , Not und Elend!                                   

Mehr Informationen ......

 

 Erdbeben

North east Pacific Rise 

 vom 30.8.2017

 

Magnitude:  5.2

Uhrzeit: 8:07

Tiefe: 10 km

Mehr Infos ......

 Katastrophenmonitor Zusammenfassung der Ereignisse vom 29.8.2017

Erdbeben:

Stärke 3     26         Stärke 4  14

Stärke 5     2            Stärke 6     0

Beben gesamt (ab Stärke 3)  1043     Berichte  168

Liste aktiver Vulkane:  

Ausbruch (rot)   43          kurz vor Ausbruch (orange)   45

Aktiv (gelb)    82               Gesamt aktiv     170

 

Unwetter BRD: 3877 Gemeinden

 

 USA/Texas:

Sintflut und kein Ende  vom 28.8.2017

Behörden sprechen von einer Katastrophe historischen Ausmaßes in Houston. Und es soll noch bis Donnerstag oder Freitag weiterregnen. Mit Hilfe dutzender Hubschrauber wurden am Sonntag Menschen in Sicherheit gebracht. Die Schäden des Hurrikans "Harvey" über dem Süden von Texas könnten bis zu 30.000 Menschen vorübergehend obdachlos machen. Meteorologen des Nationalen Wetterdienstes nannten die Flutkatastrophe beispiellos. Mit einer Verschnaufpause ist nicht zu rechnen - im Gegenteil: Die Lage dürfte sich noch weiter verschlimmern. Nach einem vergleichsweise trockenen Morgen sollte der Regen in Houston am Montagnachmittag wieder stärker werden. An mehreren Staudämmen wurde in der Nacht auf Montag zur Entlastung der Anlagen Wasser abgelassen, was die Überflutungen weiter verschärfte. 

Mehr Informationen ....... 

 

 Österreich:

Artensterben

vom 28.8.2017

Es ist vielerorts staubtrocken in den Wäldern Österreichs - speziell im Waldviertel in Niederösterreich - und auch der Klimawandel setzt den Schwammerln zu. Laut neuesten Untersuchungen des Naturschutzbundes bilden einzelne Pilzarten wegen des Klimawandels weniger Fruchtkörper aus.

Bald werden sie keine Lebensgrundlage für ihre natürliche Entstehung vorfinden und so wie es den Pilzen geht, geht es alles Lebewesen einer sich verändernden Biosphäre. 

Mehr Informationen ....... 

 

 Katastrophenmonitor Zusammenfassung der Ereignisse vom 27.8.2017

Erdbeben:

Stärke 3     37         Stärke 4  18

Stärke 5     3            Stärke 6     3

Beben gesamt (ab Stärke 3)  873     Berichte  161

Liste aktiver Vulkane:  

Ausbruch (rot)   44          kurz vor Ausbruch (orange)   44

Aktiv (gelb)    82               Gesamt aktiv     170

Yellowstone- 3 Beben: 2.6 (4:11), 2.7 (19:47), 2.8 (20:34)

Unwetter BRD: 378 Gemeinden

 

Texas/Houston: Harvey kommt mit Regenfluten

vom 27.8.2017

Anhaltender sintflut-artiger Regen führte in vielen Teilen der Stadt Houston zu massiven Überschwemmungen, Auto standen mancherorts bis zu den Dächern im Wasser. CNN zufolge mussten mehr als 1000 in ihren Fahrzeugen oder Häusern eingeschlossene Menschen in Sicherheit gebracht werden, manche trugen kleine Kinder oder Haustiere in den Armen. Für weite Teile der Metropole wurde die höchste Alarmstufe bei Überschwemmungen ausgerufen.

Mehr Information .......

 

Antarktis:

Ozonloch und seine globale Wirkung

vom 27.8.2017

Ozonschwund mit Fernwirkung: Das Ozonloch über der Antarktis hat weit-reichendere Folgen als bisher angenommen. Denn es wirkt sich sogar auf das Klima im 10.000 Kilometer entfernten tropischen Pazifik aus, wie eine Studie enthüllt. Über verän-derte Luftströmungen sorgt der polare Ozonschwund für verstärkte Regenfälle in dieser Region. Dies belegt erneut, dass wir längst nicht alle Zusammenhänge im komplexen Klimasystem unseres Planeten kennen.

Mehr Information .......

 

Erdbeben

Neu Guinea

27.8.2017 / 4:17

Magnitude: 6.4

Tiefe: 8,1 km

Mehr Info .......

 

USA/Texas

Hurrikan Harvey

vom 27.8.2017

Hurrikan "Harvey" hat im US-Staat Texas schwere Verwüstungen angerichtet und Über-schwemmungen verursacht. Etwa 340.000 Menschen waren am Samstag ohne Stromversorgung. In der besonders stark betroffenen Stadt Rockport am Golf von Mexiko kam ein Einwohner ums Leben. Für etliche Orte zwischen Corpus Christi im Westen und Houston im Osten erwartet man innerhalb der nächsten Tage Niederschläge zwischen 500 und 750 Millimeter pro qm - mehr als es dort sonst binnen eines Jahres regnet.  50 Bezirke wurden zu Notstandsgebieten.

Mehr Information .......

 

Admiralty Island

Erdbeben

27.8.2017 / 4:17

Magnitude: 6.3

Tiefe: 10 km

Mehr Info .......

 

 Katastrophenmonitor Zusammenfassung der Ereignisse vom 26.8.2017

Erdbeben:

Stärke 3     21         Stärke 4  17

Stärke 5     2            Stärke 6     0

Beben gesamt (ab Stärke 3)  734     Berichte  144

Liste aktiver Vulkane:  

Ausbruch (rot)   44          kurz vor Ausbruch (orange)   44

Aktiv (gelb)    82               Gesamt aktiv     170

 

Unwetter BRD: 744 Gemeinden

 

Panama

Erdbeben

26.8.2017 / 12:52

Magnitude: 5.0

Tiefe: 10 km

Mehr Info .......

 

BRD/Ilmenau: Sinkhiole   vom 26.8.2017

Eine  Sinkhole, die man in Deutschland auch Doline oder Erdfall nennt, ist am 19 August in Ilmenau entstanden. Nur wenig dringt nach außen, außer dass die Strasse für den gesamten Verkehr, - also auch für Fußgänger und Radler, gesperrt ist!

Mehr Informationen .......

 

 England/Lancester: Sinkhiole

vom 26.8.2017

Eine  Sinkhole ist am 23 August in der Stadt Lancester entstanden. Es misst eine Riefe von ca. 7,4 Meter und hat einen Durch-messer von 9 m. Die Strasse musste aus Sicherheitsgründen gesperrt werden. Ärgerlich, da sie gerade für 1,1 Mio. Euro erneuert wurde.                                         Mehr Informationen .......

 

 BRD: Blitz-Unwetter vom 26.8.2017

Heftiger Wind und viel Regen haben am Freitagnachmittag vor allem in Rheinhessen Schäden angerichtet. Bäume stürzten um und blockierten Straßen, wie eine Polizeisprecherin in Mainz mitteilte. Auch Keller seien vollgelaufen. Die Mainzer Feuerwehr registrierte eigenen Angaben zufolge innerhalb von eineinhalb Stunden mehr als 130 Notrufe vor allem aus dem Kreis Alzey-Worms. Ob jemand verletzt wurde, war zunächst nicht bekannt.

Mehr Informationen .......

 

 Katastrophenmonitor Zusammenfassung der Ereignisse vom 25.8.2017

Erdbeben:

Stärke 3     26         Stärke 4  20

Stärke 5     1            Stärke 6     0

Beben gesamt (ab Stärke 3)  592     Berichte  143

Liste aktiver Vulkane:  

Ausbruch (rot)   44          kurz vor Ausbruch (orange)   44

Aktiv (gelb)    82               Gesamt aktiv     170

 

Unwetter BRD: 285 Gemeinden

 

 USA/Texas: Hurrikan "Harvey" 

vom 25.8.2017

Die Golfküste von Texas und des angrenzenden US-Bundesstaats Louisiana bereitet sich auf den schwersten Hurrikan seit 12 Jahren vor. Wirbelsturm "Harvey" wird im Lauf des Sonnabend in einer Breite von über 300 Kilometern auf die Küste zwischen Corpus Christi an der Südspitze von Texas und dem Großraum Houston treffen. Gouverneur Greg Abbott hat vorbeugend den Ausnahmezustand ausgerufen. Beim Auftreffen auf dem Land rechnet man inzwischen mit einem Kategorie 3 Hurrikan!

                                                                     Mehr Informationen .......

 

 Schweiz: Unwetter 

vom 24.8.2017

Die warmen Temperaturen dieser Woche werden uns leider nicht bis ins Wochen-ende begleiten. Denn eine Kaltfront hat am Freitag-abend die Schweiz gestürmt. Eine Gewitterfront mit starkem Regen, Hagel und heftigem Wind hat die Hitze weggefegt. Der Wetterdienst Meteonews mass die höchste Windge-schwindigkeit in Le Bouveret VS am Genfersee mit 129 Kilometern pro Stunde. Böen mit über 100 Kilometern pro Stunde gab es auch in Chrischona bei Basel, auf dem Chas-seral, in Aesch BL und Eiken AG. In Luzern kam ein Gewitter von Südwesten und bewegte sich Richtung Nordosten in die Kantone Zug und Zürich. Auch über Langenthal BE tobte ein Unwetter. Ein Gewitter über Lanzenhäusern BE bewegte sich mit 86 Kilometern pro Stunde Richtung Emmental. In der Ostschweiz zog das Donnerwetter von Langnau am Albis ZH gegen den Thurgau.                            Mehr Informationen .......

 

 Katastrophenmonitor Zusammenfassung der Ereignisse vom 24.8.2017

Erdbeben:

Stärke 3     31         Stärke 4  23

Stärke 5     0            Stärke 6     0

Beben gesamt (ab Stärke 3)  592     Berichte  143

Liste aktiver Vulkane:  

Ausbruch (rot)   44          kurz vor Ausbruch (orange)   44

Aktiv (gelb)    82               Gesamt aktiv     170

Yellowstone:  1 Beben: 2.8 (11:01) 

Unwetter BRD: 472 Gemeinden

 

 Ischia: Beben und mehr! 

 vom 23.8.2017

 

Das Beben von Ischia ereignete sich direkt im Gebiet der Phlegräischen Felder, - dem Supervulkan von Neapel, der seit Anfang des Jahres auf Gefahrenstufe "gelb" gesetzt ist, was bedeutet, dass er jederzeit ausbrechen kann. Der massive CO2 Anstieg sowie das aktuelle Beben mit 4.0 könnten durchaus Anzeichen für eine erhöhte Aktivität sein! 

Zum Vulkanstatus

 

 Taifun & Folgen:

Taifun Hato 

 vom 23.8.2017

 

Als im März der Zyklon "Enawo" Madagaskar heimsuchte, nahm der Rest der Welt davon keine Notiz. Doch wenige Monate später ist das anders: Denn seinetwegen ist Vanille sehr teuer geworden - ein Kilo des Gewürzes kostete zeitweise mehr als 600 Dollar. Das liegt an zweierlei Gründen: Zum einen hat der Zyklon große Teile der Anbauflächen der vor Afrikas Ostküste gelegenen Insel zerstört. Zum anderen ist Madagaskar der größte Produzent von Vanille, das Land deckt vier Fünftel des Weltbedarfs. Das heißt: Madagaskar bestimmt den Preis – und wenn das dortige Angebot sinkt, geht er kräftig nach oben. Wie wird das nächstes Jahr wohl aussehen, nach all den Ernteeinbußen, von denen niemand so richtig spricht? -                               Mehr Informationen .......

 

 

 

 Südchina:

Taifun Hato 

 vom 23.8.2017

 

Mit hohen Wellen, heftigen Böen und schweren Regenfällen hat Taifun 'Hato‘ in Südchina und den chinesischen Sonderverwaltungszonen Hongkong und Macau gewütet. In Macau kamen bisher drei Menschen ums Leben, zwei weitere werden vermisst. Ein stadtweiter Stromausfall legte viele der Casinos und Luxushotels lahm, für die Macau bekannt ist. Im benachbarten Hongkong, auf das der Taifun zuerst traf, wurden mindestens 84 Menschen verletzt.Seit fünf Jahren wurde erstmals wieder die höchste Taifun-Warnstufe ausgerufen. Schulen blieben geschlossen, mehr als 400 Flüge fielen aus. Auch Fährverbindungen wurden eingestellt und der Verkehr von Zügen und U-Bahnen eingeschränkt.                   Mehr Informationen .......

 

 

 

 Katastrophenmonitor Zusammenfassung der Ereignisse vom 22.8.2017

Erdbeben:

Stärke 3     32         Stärke 4  17

Stärke 5     1            Stärke 6     0

Beben gesamt (ab Stärke 3)  1024     Berichte  210

Liste aktiver Vulkane:  

Ausbruch (rot)   44          kurz vor Ausbruch (orange)   44

Aktiv (gelb)    82               Gesamt aktiv     170

 Phlegräische Felder (Neapel): 1 Beben: 4.0 (21:01) 

Unwetter BRD: 0 Gemeinden

 

 Katastrophenmonitor

 Zusammenfassung der Ereignisse vom 21.8.2017

Erdbeben:

Stärke 3     36         Stärke 4  24

Stärke 5     3            Stärke 6     0

Beben gesamt (ab Stärke 3)  839     Berichte  186

Liste aktiver Vulkane:  

Ausbruch (rot)   44          kurz vor Ausbruch (orange)   44

Aktiv (gelb)    82               Gesamt aktiv     170

 Yellowstone: 1 Beben: 3.2 (19:21) 

Unwetter BRD: 808 Gemeinden

 

 USA: Totale Sonnenfinsternis

 vom 21.8.2017

Alle 100 Jahre kann man das Phänomen der totalen Sonnenfinsternis in den USA beobachten. Viele Millionen Menschen beobachteten dieses spektakuläre kosmische Naturspiel. 

                                                                  Mehr Informationen .......

 

 Sonne: M1.1 Flare

 vom 21.8.2017

Am Sonntag brach auf der Sonne in tier neuen Region 2672 (beta) um 01:52 UTC ein kolonialer Masseuswurf statt. Das Ereignis fand statt um 01:36 und endete um 02:03 UTC. Die Erde war nicht im Partikelstrom des M1.1 Flores, jedoch wirkten sich die damit einhergehenden Sonnenstürme und Gamma-Strahlen auf die terrestrischen Sphären aus. 

                                                                  Mehr Informationen .......

 

 Katastrophenmonitor

 Zusammenfassung der Ereignisse vom 20.8.2017

Erdbeben:

Stärke 3     49         Stärke 4  17

Stärke 5     2            Stärke 6     0

Beben gesamt (ab Stärke 3)  951     Berichte  202

Liste aktiver Vulkane:  

Ausbruch (rot)   44          kurz vor Ausbruch (orange)   44

Aktiv (gelb)    82               Gesamt aktiv     170

 Yellowstone: 2 Beben: 3.6 (7:12)  und 2.6 (21:32)

Unwetter BRD: 1588 Gemeinden

 

Griechenland / Peloponnes: Waldbrände

  vom 20.8.2017

Das Feuer wütet in einem Waldgebiet rund  30 Kilometer südlich des antiken Heiligtums Olympia. Weil starker Wind die Flammen im Laufe des Tages weiter anfachte und die Wind-richtung immer wieder wechselte, wurden die Dörfer Kostomera und Rodina evakuiert. Zur Zeit kämpfen 8 Lösch-flugzeuge, ein Hubschrauber und 17 Löschfahrzeuge gegen die Flammen. Ein Löschzug wurde vom Feuer eingekreist, die Besatzung konnte sich retten.

                                                                     Mehr Informationen ....... 

 

Süd-Frankreich: Waldbrände

  vom 20.8.2017

Etwa 4.000 Fahrgäste der französischen Bahngesellschaft SNCF mussten durch die Waldbrände in den Bahnhöfen von Marseille, Nizza oder Toulon übernachten, berichteten AFP am Sonntag. In der Region halten sich in der Urlaubssaison viele Touristen auf. Die Bahnverbindung zwischen Marseille und dem südöstlich gelegenen Küstenort Cassis wurde zeitweise gesperrt was zum "Transfer-Chaos" führte. Der Brand ist inzwischen unter Kontrolle und hat ca. 2,4 Quadratkilometer Wald vernichtet.

                                                                     Mehr Informationen ....... 

 

 USA/Golfküste: Todeszonen so groß wie noch nie

  vom 20.8.2017

US-Forscher schlagen Alarm: Die sauerstoffarme "Todeszone" im Golf von Mexiko ist in diesem Sommer so groß wie noch nie zuvor. Sie reicht von der Mississippi-Mündung bis nach Texas und umfasst 26.000 Quadratkilometer. Besonders besorgniserregend: Viele Bereiche dieser Todeszone sind inzwischen komplett sauer-stofffrei. Die Sauerstoff-Minimumzone reicht zudem am Ostrand relativ weit Richtung Wasseroberfläche.

                                                                     Mehr Informationen ....... 

 

 BRD: Unwetter

  vom 20.8.2017

Die Cadolzburg (Fürth) muss wegen Sturm-schäden geschlossen bleiben, Dächer wurden abgedeckt, Bäume begruben Autos, in Burgfarrnbach über-stand eine ganze Baumgruppe das Unwetter nicht.  Die Bilder  zeigen das Ausmaß der Schäden in und um Fürth.

                                                                                Zu den Bildern....... 

 

 Totes Meer stirbt!

  vom 20.8.2017

Erdbeben:

Mit rund 430 Metern unter dem Meeresspiegel liegt sein Ufer am tiefsten begehbaren Punkt der Erde. Der Salzgehalt des Wassers ist gut gegen Hautkrankheiten. Aber das Wasser geht dem Meer langsam aus.  Immer weiter steigt der Salzgehalt weil immer weniger Wasser im Meer ist ud immer Sinkholes entstehen. Eine unaufhaltsame Katastrophe, deren Wirkung noch nicht absehbar ist!   Mehr Informationen ....... 

 

 Katastrophenmonitor

 Zusammenfassung der Ereignisse vom 20.8.2017

Erdbeben:

Stärke 3     34         Stärke 4  18

Stärke 5     1            Stärke 6     1

Beben gesamt (ab Stärke 3)  775     Berichte  198

Liste aktiver Vulkane:  

Ausbruch (rot)   44          kurz vor Ausbruch (orange)   44

Aktiv (gelb)    82               Gesamt aktiv     170

 Sone: Sonnensturm KP 5 - M-Class Flare G1 Warnung

Unwetter BRD: 3887 Gemeinden

 

USA/Oregon: Waldbrände

vom 19.8.2017

Mehr als 400 Häuser mussten wegen der schweren Brände evakuiert werden. Mehr als 200.000 Besucher, welche die Sonnenfinsternis am 21.8.17 im National Park beobachten wollten, wurde der Zutritt ins Brandgebiet verwehrt. 

                                                                    Mehr Informationen .......

 

Südafrika: Schnee wie noch nie

vom 19.8.2017

Auch ohne Opfer ist die 30 cm dicke Schneedecke in Südafrika ein sehr seltenes Phänomen und reiht sich in die Liste der diesjährigen Paradoxen eines sich verändernden Klimas ein.

                                                                    Mehr Informationen .......

 

Vulkane weltweit: Wochenreport

vom 19.8.2017

Vom 9 - 15 August sind 6 Vulkane ausgebrochen. Neben den 21 aktiven Vulkanen, sind es nun 27 von insgesamt 170 Vulkanen, die jederzeit aktiv werden können.   Mehr Informationen .......

 

BRD/Berlin:

Unwetter

vom 19.8.2017

In Berlin verhängte die Feuerwehr zum dritten Mal binnen weniger Wochen den Ausnahmezustand. Währenddessen - zwischen 20.30 Uhr und 23.10 Uhr - rückte die Feuerwehr 85 Mal zu wetterbe-dingten Einsätzen aus. Wegen heftiger Unwetter wurde auch die Polizei in Freiburg am Freitag zu Dutzenden Einsätzen gerufen. Ein Baum auf eine Straßenbahnleitung. Zudem steckte ein Auto in einer überfluteten Unterführung fest. Im gesamten Stadtgebiet kam es zu Verkehrsstörungen. Ein Mann erlitt einen Schock, als Teile eines Baumes auf sein Auto fielen.                                                        Mehr Informationen .......

 

Sonnen-Chaos vom 19.8.2017

Unsere Erde ist gerade im Einfluß von sehr schnellen coronalen Winden dessen Ursache ein G1 - Minor geomagne-tisch Storm ist, der seit 2 Tagentobt, sich aber nun beruhigt hat. Nach langer Ruhe kam es zu massiven Potenzial Aus-tausch Reaktionen von Elektronen und Protonen, was nicht ohne Folgen für die Erde blieb!       Mehr Informationen .......

 

Erdbeben 6.1

Fiji Inseln

Tiefe: 540 Km

Magnitude 6.1

Zeit: 2:00 Uhr                                        Mehr Infos .......

 

 Schweiz: Unwetter

 vom 19.8.2017

Erdbeben:

Eine Gewitterfront mit starkem Regen, Hagel und heftigem Wind fegte am Freitagabend die Hitze wegt. Die Böenspitzen erreichten bis zu 129 km/h. Verschiedene Gewitterzellen zogen von West nach Ost. MeteoSchweiz erliess Unwetterwarnungen. Für die Warnungen galt die Gefahrenstufe rot. Das heisst, die Fachleute rechneten mit grosser Gefahr durch die abendlichen Gewitter. Die Blitzaktivität war hoch. MeteoSchweiz warnte daneben vor Hagel, Starkregen und Sturmböen.                                          Mehr Informationen .......

 

 Katastrophenmonitor

 Zusammenfassung der Ereignisse vom 19.8.2017

Erdbeben:

Stärke 3     42         Stärke 4  27

Stärke 5     4            Stärke 6     4

Beben gesamt (ab Stärke 3)  890     Berichte  212

Liste aktiver Vulkane:  

Ausbruch (rot)   44          kurz vor Ausbruch (orange)   44

Aktiv (gelb)    82               Gesamt aktiv     170

 Sone: Sonnensturm KP 5 - X-Rays erhöht

Unwetter BRD: 0 Gemeinde

 

 

4 Schwere

Erdbeben

Ascension 

Island

6,6 - 6,2 - 6,6 - 6,7

2:59 Uhr

 

4 schwereBeben der Stärke 6 ++ ereigneten sich heute in den frühen Morgenstunden an der Erdverwerfung vor der Küste Liberias, wo auch das Krisengeschüttelte Sierra Leone liegt. 

                                                                    Mehr Informationen .......